NEUER HEAD COACH: STEVEN KEY ÜBERNIMMT TRAINERPOSTEN

0
65

Steven Key ist der neue Trainer der Eisbären Bremerhaven in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Der 54-Jährige, deutschsprachige US-Amerikaner unterschreibt einen Zweijahresvertrag in der Seestadt und wechselt von s.Oliver Würzburg an die Nordsee. Der neue Head Coach der Eisbären Bremerhaven ist kein Unbekannter in den deutschen Profi-Ligen: Seit fast 20 Jahren steht er in unterschiedlicher Funktion erfolgreich an der Seitenlinie der 1. und 2. Basketball Bundesliga.

Seine Profikarriere führte Steven Key früh nach Deutschland. Collegebasketball spielte er zunächst als Aufbauspieler vier Jahre an der Boston University (1986 – 1990), wo er 1990 zwei Auszeichnungen erhielt: Male Athlete of the Year der Boston University sowie Player of the Year der North Atlantic Conference. Nach einem Jahr bei den San Jose Jammers in der CBA ging es 1991 nach Europa, wo Key an Standorten wie Tübingen, Bayreuth, Rhöndorf, Braunschweig und Ludwigsburg den Großteil seiner Karriere in den Spitzenligen Deutschlands aktiv war. Bei seiner Station TV Tatami Rhöndorf von 1996 bis 1999 zog Key zweimal ins Viertelfinale und einmal ins Halbfinale der 1. Basketball Bundesliga ein. Schon hier zeigte sich sein Verständnis als spielintelligenter und teamdienlich agierender Point Guard, der regelmäßig Teamleader in den Statistiken Steals und Assists war.

20 Jahre Erfahrung im deutschen Profibasketball

Mit Beginn seiner Trainerlaufbahn 2002 als Head Coach bei Düsseldorf Magics standen in den Folgejahren gleich mehrere Spiele gegen die Eisbären Bremerhaven auf dem Programm. Von 2002 bis 2005 kämpften beide Teams stets weit vorne in der 2. Basketball Bundesliga Nord um die Punkte, bevor die Eisbären Bremerhaven 2005 den Aufstieg in die 1. Basketball Bundesliga feierten. 2005 bis 2010 war Key dann in verschiedenen Positionen bei Chicago Sky in der WNBA aktiv; zunächst als Assistant, ab 2007 als Head Coach. Zurück in Deutschland folgten Engagements als Head Coach bei den LTI Gießen 46ers und den EnBW/Neckar Riesen Ludwigsburg. In den Folgejahren blieb Key mit Ausnahme von zwei Stationen in der WNBA größtenteils in Deutschland. Seit 2018 arbeitet er schließlich in der easycredit BBL bei s.Oliver Würzburg, wo er erfolgreiche Jahre an der Seite von Denis Wucherer als Assistant Coach verbrachte. 2019 erreichte er mit s.Oliver Würzburg dabei das Finale des FIBA Europe Cup. Nun beginnt für Steven Key das nächste Kapitel bei den Eisbären Bremerhaven: „Ich bedanke mich bei den Eisbären für das Vertrauen in meine Arbeit und freue mich sehr auf die spannende Aufgabe in Bremerhaven. Ich hatte mich darauf vorbereitet und erhofft, wieder als Head Coach an der Seitenlinie stehen zu dürfen – das Timing war perfekt“, so der neue Eisbären-Cheftrainer.

Eisbären-Geschäftsführer Nils Ruttmann freut sich ebenfalls über die Verpflichtung: „Bei der Entwicklung des Profils für den zukünftigen Head Coach der Eisbären Bremerhaven haben wir klare Schwerpunkte festgelegt, bevor sich nach intensiven Gesprächen Steven als optimale Lösung präsentiert und durchgesetzt hat.“ Key erfüllt das Anforderungsprofil auf allen Ebenen: Qualität, Erfahrung im deutschen Profibasketball, Deutschsprachigkeit und eine klare, teamorientiere Spielidee, die maximalen Einsatz für den Erfolg fordert, sind dabei die wesentlichen Eckpfeiler. Nicht zuletzt geht es aber auch darum, nachhaltig eine Kultur aufzubauen und die Club-DNA sportlich nicht nur über eine Saison, sondern am gesamten Standort dauerhaft und damit ganzjährig zu entwickeln.

Dementsprechend ist Steven Key verantwortlich für den sportlichen Bereich und arbeitet bereits intensiv an der Zusammenstellung des zukünftigen Kaders. Ein großes Augenmerk legt er dabei nicht nur auf die sportlichen und athletischen Fähigkeiten, sondern auch auf die charakterliche Eignung der zukünftigen Spieler, für die Ziele der Eisbären Bremerhaven auf und neben dem Feld einzutreten. Steven Key: „Die Eisbären Bremerhaven haben eine Vision, die genau zu meiner eigenen passt. Wir wollen gemeinsam über die nächsten zwei Jahre mit harter Arbeit eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen und entwickeln, die auch die Chance hat, vorne mitzuspielen und sich dabei durch Willen, Zusammenhalt und Ballbewegung auszeichnet.“

Die Eisbären Bremerhaven werden also schon in Kürze die ersten Spielerverpflichtungen für die kommende Saison bekannt geben können. Die Verpflichtung eines neuen Head Coaches bedeutet indes nicht den Abschied von Allen Ray Smith. Smith hatte im Frühjahr 2022 in seinem 3. Jahr bei den Eisbären Bremerhaven interimsweise die Position des Head Coaches übernommen und die Mannschaft mit sechs Siegen und zwei Niederlagen noch in die Playoffs geführt. „Der Einzug der Eisbären Bremerhaven in die Playoffs 2022 wird daher fest mit seinem Namen verbunden bleiben.“, ergänzt Eisbären-Geschäftsführer Nils Ruttmann. Derzeit laufen auch hier die Gespräche.

Das ist Steven Key:

Name: Steven Key
Geburtsdatum: 14.05.1968 in Los Angeles
Position: Head Coach
Nationalität: USA
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder

Bisherige Stationen als Trainer:

2002 – 2005 Düsseldorf Magics (2. Basketball Bundesliga Nord)
2005 – 2010 Chicago Sky (WNBA)
2011 LTI Gießen 46ers (1. Basketball Bundesliga)
2011 – 2013 EnBW/Neckar Riesen Ludwigsburg (1. Basketball Bundesliga)
2014 – 2015 Connecticut Sun (WNBA)
2014 – 2015 Licher Basketball Bären (2. Basketball Bundesliga ProB)
2015 – 2017 Gießen 46ers (1. Basketball Bundesliga)
2016 – 2017 Indiana Fever (WNBA)
2018 – 2022 s.Oliver Würzburg (easycredit Basketball Bundesliga)

Quelle: Eisbären Bremerhaven, 3. Juni 2022

5.00 avg. rating (96% score) - 1 vote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here