ART Giants bezwingen Dresden im ersten Finalspiel (79:75)

0
40
DEU, Düsseldorf, 11.09.21 Basketball, Media Day, ART Giants Düsseldorf

Mit einem Sieg vor heimischer Kulisse konnten die ART Giants Düsseldorf in das Finalwochenende der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB starten. In der Comenius-Halle besiegten die Rheinländer ihren Gegner Dresden Titans in einer spannenden Partie mit 79:75.

Düsseldorf legte mutig los und eröffnete durch einen Dreier von Andrius Mikutis das erste von zwei Finalspielen, ehe die Titans aus Dresden ihrerseits einen schnellen Lauf hinlegten und die Führung zunächst übernahmen (3:7). Über 500 Zuschauer sahen eine von Beginn an mit viel Tempo geführte Begegnung in der Comenius-Halle, alle Akteure hatten sichtlich Lust auf dieses Finale und den Kampf um den Titel. Trotz starker Gegenwehr konnten die Giganten im Anfangsviertel immer wieder den richtigen Mitspieler vor dem gegnerischen Korb finden und Gästetrainer Fabian Strauß nach einem 14:0-Lauf zur Auszeit zwingen. In die erste Viertelpause nahm die Mannschaft von Headcoach Florian Flabb eine 22:17-Führung mit.

Fortan an ging es dann deutlich physischer zur Sache auf dem Parkett. Zwar wurden vor allem die Duelle innerhalb der Zone hart geführt, dennoch blieb die Partie zu jedem Zeitpunkt immer fair. In dieser Phase waren es die Gäste aus Sachsen, die vermehrte Nachlässigkeiten der Hausherren clever zu nutzen wussten, immer wieder Ballgewinne verbuchen und anschließend leichte Zähler einsammeln konnten, was zu einem erneuten Führungswechsel führte (30:34). In dieser schwierigen Phase war es dann wieder Mannschaftskapitän Mikutis, der voranging und mit einem Dreier kurz vor der Halbzeitpause den Rückstand auf fünf Punkte verkürzte (33:38).

Aus ähnlicher Position feuerte der Litauer auch gleich nach dem Seitenwechsel wieder ab und eröffnete so die zweite Halbzeit. Dresden präsentierte sich weiterhin hellwach auf dem Spielfeld und ebenso abgezockt im Korbabschluss. Durch einen Dreier von Centerspieler Georg Voigtmann konnten sich die Titans erstmals etwas absetzen (42:50). Doch das Flabb-Team ließ sich davon nicht abschütteln, biss sich mit aller Kraft in dieses erste Finalspiel rein und erkämpfte sich durch fünf Zähler vom bärenstarken Mikutis die Führung zurück (51:50). Eine härtere Gangart in der Verteidigung half den ART Giants spürbar dabei den Gegner verstärkt unter Druck zu setzen und mit einer Führung ins Schlussviertel zu gehen (59:55).

Natürlich wollten die Düsseldorfer die letzten zehn Minuten vor heimischem Publikum in dieser Spielzeit nochmal nutzen, um den Fans und allen Anhängern des Vereins einen Sieg zu bescheren. So wurde es im vierten Viertel hitziger in der Comenius-Halle, beide Mannschaften hielten die Intensität weiter hoch. Düsseldorf nutzte den Support der eigenen Fans und erspielte sich ein Momentum, in dem man sich durch viel Selbstvertrauen und Punkten von Booker Coplin sowie Franklyn Aunitz plötzlich zweistellig absetzen konnte (67:57). Der Sieg war nun in greifbarer Nähe, doch auch Dresden hielt nicht davor zurück weiterhin ein ruhiges Händchen zu beweisen und fleißig Punkte auf der Anzeigetafel zu sammeln. Mit einem weiteren Dreier konnte Mikutis (25 Punkte) dann die letzten Zähler für die Hausherren markieren, ehe die Titans mit viel Glück in den letzten Sekunden der Begegnung noch fünf Punkte nachsteuern konnten, was letztlich aber nichts am umjubelten Heimsieg der ART Giants ändern sollten (79:75).

So konnten die Rheinländer das erste Finalspiel in eigener Halle mit 79:75 für sich entscheiden und reisen nun mit +4 Zählern im Gepäck zum zweiten und entscheidenden Finalspiel am Sonntag (16:00 Uhr) in Dresden.

Florian Flabb (Headcoach): „Wir haben heute ein wahnsinnig gutes Spiel abgeliefert, ich bin sehr stolz auf unsere Mannschaft. Mit vier Punkten Vorsprung reisen wir jetzt nach Dresden. Darüber freuen wir uns natürlich, aber jetzt geht es im nächsten Schritt darum auswärts die nächste Aufgabe zu bewältigen.“

Punkte ART Giants: Engelhardt, Lollis Jr. (8), Coplin (15), Mikutis (25), Aunitz (4), Gebhardt (8), Uzoma, Mpacko (7), Giddens, Boner (12), Pook und Pobric (beide n.e.)

Quelle: ART Giants Düsseldorf, 21. Mai 2022

5.00 avg. rating (95% score) - 1 vote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here