„Spieler der Saison“ Kostja Mushidi verlängert bis 2023

0
202

Nun ist es fix: Der viertbeste deutsche Korbschütze in der easyCredit Basketball Bundesliga wird auch in der Saison 2022/23 das Trikot der Wölfe tragen. Mit der Weiterverpflichtung von Kostja Mushidi hat der SYNTAINICS MBC seine Ambitionen unterstrichen. Nachdem die mündliche Zusage schon vor einigen Tagen erfolgt ist, traf am späten Freitagabend der unterschriebene Einjahresvertrag ein.

Durchschnittlich 11,6 Punkte pro Partie erzielte der 23 Jahre alte Power Guard in der Saison 2021/22 – nur die Nationalspieler Christian Sengfelder (16,3/Bamberg), David Krämer (14,3) und Robin Amaize (13,7/beide Braunschweig) waren noch besser. Beim Heimsieg Anfang März gegen Bayreuth stellte Kostja Mushidi mit 23 Punkten einen Karrierebestwert im deutschen Oberhaus auf, in dem er für die Wölfe und zuvor für Braunschweig bislang insgesamt 36 Spiele absolvierte. Von den Wölfe-Fans wurde er kürzlich mit deutlichem Vorsprung zum „Spieler der Saison“ gewählt.

Der in Brüssel-Ukkel geborene und in Düsseldorf ausgewachsene Kostja Mushidi war Ende November 2021 nach Weißenfels gekommen. Zwischen seiner Zeit in Braunschweig (2019, 2020) und beim SYNTAINICS MBC war er im 3×3-Basketball erfolgreich. Mit der Mannschaft „Der Stamm“ aus Aachen wurde er Deutscher Meister 2021. In diesem Sommer möchte er mit dem Team den Titel in der in der olympischen Disziplin verteidigen.

Große Erfolge feierte Kostja Mushidi auch mit den deutschen Junioren-Nationalmannschaften: 2016 führte er die U18-Auswahl zum ersten Titelgewinn beim prestigeträchtigen Albert-Schweitzer-Turnier in Mannheim überhaupt, 2018 die U20 zur Bronzemedaille bei der Europameisterschaft in Chemnitz. 2016 wurde er zum besten Spieler des Turniers gewählt, 2018 ins All-Star-Team der EM.

Auf Vereinsebene war der Neu-Wolf vor seiner Zeit in Braunschweig bei ART Düsseldorf, den Dragons Rhöndorf, SIG Straßburg in Frankreich sowie bei KK Mega Basket und OKK Belgrad in Serbien tätig. In der Saison 2013/14 debütierte Kostja Mushidi als 15-Jähriger für Rhöndorf in der ProB, zwei Saisons später für Straßburg in der höchsten Liga Frankreichs.

Stimmen:

Kostja Mushidi: „Frühzeitig stand für mich fest, dass ich gerne weiterhin beim SYNTAINICS MBC bleiben würde. Ich bin froh, dass mich auch der Verein behalten wollte und wir Einigung erzielen konnten. Ich habe diesen Verein, seine Mitarbeiter, seine Fans, also das gesamte Umfeld sehr ins Herz geschlossen. Insbesondere mit Geschäftsführer Martin Geissler verbindet mich ein vertrauensvolles Verhältnis. Ich spüre die Wertschätzung und sehe hier die optimale Basis für meine Weiterentwicklung. Und ich kann es kaum erwarten, in der nächsten Saison richtig anzugreifen. Wolfsbau ich komme.“

Igor Jovovic, Headcoach SYNTAINICS MBC: „Die Vertragsverlängerung ist für uns und für Kostja eine gute Sache. Wir haben ihm in der vergangenen Saison viel Vertrauen geschenkt und eine verantwortungsvolle Rolle gegeben. Kostja hat dieses Vertrauen zurückgezahlt und sich zum Leistungsträger und kämpferischen Vorbild entwickelt. Wir haben uns nun besser kennengelernt – und ich denke, dass er in der nächsten Saison einen weiteren Schritt nach vorne machen und seine Leistungen auf einem noch höheren Level stabilisieren wird. Kostja findet als Leistungsträger in unserer Mannschaft ein optimales Ambiente vor, in dem er reifen kann. Andernorts wäre er wohl nur einer unter vielen gewesen. Für mich als Trainer ist Kostja von seiner Einstellung her ein Spieler, mit dem man jeden Tag gerne zusammenarbeitet.“

Der Kader für die Saison 2022/23 besteht bislang aus folgenden Spielern:

Aufbau: Evans Rapieque, Behnam Yakhchali

Flügel: Kostja Mushidi

Center: John Bryant, Hendrik Warner

Trainer: Igor Jovovic, Djordje Pantelic, Dimitrios Antoniadis

Quelle: SYNTAINICS MBC, 21. Mai 2022

5.00 avg. rating (96% score) - 1 vote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here