ERSTES PLAYOFF-HEIMSPIEL MIT ZUSCHAUERN SEIT 2011: TIGERS TÜBINGEN ZU GAST BEI DEN EISBÄREN BREMERHAVEN

0
45

Lizenzanträge für BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und easycredit BBL eingereicht

Am Ostersonntag ist es soweit: Die Eisbären Bremerhaven empfangen zum 2. Spiel der Best-of-five-Viertelfinalserie der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA die Tigers Tübigen um 18 Uhr in der heimischen Stadthalle Bremerhaven. Nachdem die letztjährigen ProA-Playoffs im veränderten Modus und als Geisterspiele im Trainingscenter der Eisbären Bremerhaven ausgetragen wurden, wird es das erste Playoff-Heimspiel mit Zuschauern in der Stadthalle Bremerhaven seit der Partie gegen ALBA Berlin in den Playoffs 2011, damals noch in der 1. Basketball Bundesliga, sein.

Nach der Niederlage im ersten Auswärtsspiel am gestrigen Gründonnerstag wollen die Eisbären Bremerhaven am Ostersonntag die Serie ausgleichen. Die Eisbären Bremerhaven, die nach einem starken Schlussspurt in der Hauptrunde der BARMER 2. Bundesliga ProA noch den Sprung in die Playoffs geschafft haben, haben in einem spannenden und intensiven Auswärtsspiel in Overtime mit 78:82 (33:39, 73:73) gegen heimstarke Tübinger (16. Sieg im 17. Heimspiel) verloren.

Die Eisbären Bremerhaven sind vor ihrem ersten Heimspiel in der Playoffserie der BARMER 2. Bundesliga ProA hoch motiviert und möchten ihren Fans das passende Ostergeschenk machen. Das erste Spiel war geprägt von hoher Intensität, aber auch leichten Fehlern beider Teams, denen man anmerkte, dass nach zwei Jahren mit wenig oder keinen Zuschauern echte Playoff-Atmosphäre auch Nervosität mit sich brachte: so verwarfen beide Teams insgesamt 24 von 46 und damit die mehr als die Hälfte (!) aller Freiwürfe. Eisbären-Headcoach Allen Ray Smith: „Die Freiwürfe waren auswärts für uns spielentscheidend, die Playoff-Atmosphäre war zu spüren. Jetzt werden wir alles daran setzen, zu Hause mit unseren Fans im Rücken die Serie ausgleichen.“ Eisbären-Topscorer des ersten Spiels waren Kevin Yebo und Carrington Love mit jeweils 15 Punkten, gefolgt von Robert Oehle (10 Punkte) und Jarelle Reischel (9 Punkte), während bei den Tigers Tübingen Mateo Seric (24 Punkte, 12 Rebounds) und Ryan Mikesell (13 Punkte, 6 Rebounds, 5 Assists) ihr Team anführten. Im zweiten Spiel gilt es also nun, die Heimstärke der Eisbären Bremerhaven und ihrer Fans zu nutzen, nachdem die Tübinger Fans ihre Mannschaft zuvor zum Sieg geführt hatten.

Eisbären reichen Lizenzantrag für ProA und BBL ein

Zwischen den Playoff-Spieltagen und passend zu Ostern haben die Eisbären Bremerhaven außerdem form- und fristgerecht die Lizenzanträge für die kommen Spielzeit sowohl in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA sowie der easycredit BBL gestellt. 2019 war den Eisbären Bremerhaven, damals noch in der easycredit BBL, die Lizenz wegen der Eigenkapitalvorschriften verweigert worden; der sportliche Abstieg folgte Tage später. Ebendiese Eigenkapitalvorschriften verhinderten auch 2020 und 2021 einen Lizenzantrag für die deutsche Beletage. Zum 01.01.2022 wurde dann das Teilnahmerecht mit einstimmiger Zustimmung der Liga, der Clubs sowie des Deutschen Basketball Bundes auf die neu gegründete Eisbären Basketball Bremerhaven GmbH übertragen, die seitdem den professionellen Spielbetrieb der Eisbären Bremerhaven verantwortet.

Eisbären-Geschäftsführer Nils Ruttmann: „Die dramatische Niederlage im 1. Spiel bot sofort Playoff-Atmosphäre pur, wenn auch leider mit dem schlechten Ende für uns. Gleichzeitig freuen wir uns aber, dass die Eisbären-Mannschaft mit einem tollen Lauf zum Saisonende den Sprung in die Playoffs überhaupt noch geschafft hat. Zum ersten Mal seit dem Lizenzentzug 2019 können die Eisbären Bremerhaven heute die Eigenkapitalanforderungen der easycredit BBL erfüllen und haben sich mit einem Konsolidierungskonzept nebst der Teilnahmerechtsübertragung wieder eine Perspektive erarbeitet. Jetzt freuen wir uns auf das Playoff-Heimspiel am Ostersonntag vor unseren Fans und die Stimmung in unserer Halle.“

Die Eisbären Bremerhaven freuen sich auf ihr erstes Heimspiel in den Playoffs und hoffen, dass viele Fans an Ostern (Spielbeginn: 18 Uhr) den Weg in den Eisbärenkäfig finden, um ihre Mannschaft zu unterstützen und sich damit das nächste Playoff-Heimspiel zu erspielen. Als passendes Ostergeschenk können am Sonntag exklusive PLAYOFF-Shirts für 15 Euro im Eisbärenkäfig (oder vorab im Onlineshop) erworben werden. Tickets für das Spiel gibt es online oder an der Abendkasse. Wer am Sonntag nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel wie immer über sportdeutschland.tv live und kostenlos verfolgen.

Quelle: Eisbären Bremerhaven, 15. April 2022

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here