DEZIMIERTE ALBATROSSE VERLIEREN AUSWÄRTSSPIEL GEGEN BASKONIA

0
153

Die elf Spiele andauernde Siegesserie von ALBA BERLIN ist gerissen. Am Freitagabend verloren die Berliner in der EuroLeague gegen Baskonia Vitoria-Gasteiz mit 68:85. Headcoach Israel González konnte bei der Partie in der Fernando Buesa Arena gerade einmal auf zehn Spieler zurückgreifen, nachdem neben den länger Verletzten Marcus Eriksson und Louis Olinde in dieser Woche auch noch Maodo Lô (Muskelverletzung) und Johannes Thiemann (Schulterverletzung) ausgefallen waren. Trotz des dezimierten Kaders kämpfte sich ALBA nach 13 Punkten Rückstand zur Halbzeit (31:44) im dritten Viertel noch einmal beherzt bis auf vier Zähler heran. In den letzten zehn Minuten erzielten die Albatrosse jedoch nur acht Punkte und konnten das Spiel so nicht mehr drehen.

Best of ALBA: Smith 16pt 3as 2rb / da Silva 13pt 7rb 2st / Blatt 10pt 6as / Mattisseck 8pt 4rb 3as / Lammers 8pt 2rb / komplette Statistik

Israel González (ALBA-Cheftrainer): „Wir haben heute alles in unserer Macht stehende getan. Uns hat einfach die Kraft gefehlt, um über 40 Minuten im Eins-gegen-Eins zu verteidigen. In der Offense haben wir teilweise nicht unseren üblichen Stil gespielt und sind zu viele Pick-and-Rolls gelaufen. Glückwunsch an Baskonia zu einem guten Spiel.“

Das Team von ALBA BERLIN hat nun etwas Zeit sich zu erholen, nachdem das ursprünglich für Sonntag, den 20. März geplante Spiel gegen den FC Bayern verschoben werden musste. Am kommenden Dienstag treffen die Berliner um 20 Uhr in der Max-Schmeling-Halle auf den FC Barcelona. Tickets für das Spiel gibt es hier.

Quelle: ALBA BERLIN, 18. März 2022

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here