Vorfreude auf erstes Heimspiel im Jahr 2022: Hochmotivierte Uni Baskets Paderborn wollen Revanche gegen Artland Dragons

0
62

Das hat ganz schön lange gedauert: Die Uni Baskets Paderborn spielen am kommenden Samstag, 26. Februar 2022, das erste Mal in diesem Jahr vor eigenem Publikum. Das heimstarke Team um Headcoach Steven Esterkamp empfängt in der Nachholpartie des 19. Spieltags der Barmer 2. Basketballbundesliga die Artland Dragons aus Quakenbrück. Vor bis zu 750 zugelassenen Zuschauern beginnt das Duell in der Maspernhalle um 19:30 Uhr.

Sieben von zehn Heimspielen konnten die Uni Baskets Paderborn in der laufenden Saison bisher für sich entscheiden. Im ersten Duell vor eigenen Fans im Jahr 2022 wollen sie gegen die Artland Dragons diese Bilanz weiter nach oben schrauben. Gegen die Quakenbrücker will sich der Gastgeber vor allem für die enttäuschende 89:97 (31:53)-Niederlage im Hinspiel revanchieren: Kurz vor Weihnachten 2021 zeigte Paderborn damals eine ganz schwache erste Hälfte – zwar verkürzte man nach der Pause einen 25-Punkte-Rückstand noch erheblich, konnte die Partie aber nicht mehr drehen. Seitdem haben sich beide Teams in unterschiedliche Richtungen entwickelt: Die Baskets liegen mit einer aktuellen Bilanz von 12 Siegen bei neun Niederlagen auf Rang 8, der zum Einzug in die Playoffs berechtigen würde. Artland belegt mit nur sieben Erfolgen und 15 Niederlagen momentan den Abstiegsplatz 15. Zuletzt konnte die Mannschaft von Headcoach Patrick Flomo jedoch erstmals zwei aufeinanderfolgende Partien für sich entscheiden: Auf ein knappes 103:97 zuhause gegen Tigers Tübingen folgte am vergangenen Wochenende ein ungefährdeter 106:63-Erfolg beim Tabellenschlusslicht Team Ehingen Urspring.

Baskets Headcoach Steven Esterkamp ist froh, dass seine Mannschaft endlich wieder vor eigenem Publikum antreten kann, und nimmt sein Team gegen Artland direkt in die Pflicht: „Das komplette Team und das gesamte Umfeld freuen sich sehr darauf, nach so langer Zeit wieder vor unserem Heimpublikum spielen zu können. Die Atmosphäre pusht uns immer wieder, jeder Fan und jede Anfeuerung trägt mit dazu bei, dass wir das Beste aus uns herausholen wollen. Die siegreiche Partie in Bochum war ein Schritt in die richtige Richtung – gegen Artland aber müssen wir besseren Basketball spielen, um am Ende eine Chance zu haben. Das betrifft die Spieldisziplin, die Konzentration und unsere Intensität in Offensive und Defensive: Alles muss sich 40 Minuten lang auf einem hohen Niveau befinden. Das ist die Entwicklung, die wir an diesem Wochenende brauchen.“

Beim knappen Sieg in Bochum nach Overtime präsentierten sich bei Paderborn beson-ders Jordan Barnes (24pt), Brad Greene (18pt), Jackson Trapp (14pt), Chavares Fla-nigan (13pt), Peter Hemschemeier (9pt) und Lars Lagerpusch (9pt) als erfolgreiche Punktesammler.

Die Partie gibt es im kostenlosen Livestream auf Sportdeutschland TV zu sehen: https://sportdeutschland.tv/uni-baskets-paderborn.

AKTUELLE HINWEISE ZUM CORONA-HYGIENEKONZEPT

Quelle: Uni Baskets Paderborn, 24. Februar 2022

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here