NÄCHSTES SPITZENSPIEL: SONNTAG KOMMT RIST WEDEL

0
92

Drittes Heimspiel in Folge unter besonderen Vorzeichen – wiederum Erster gegen Zweiter: Nach dem knappen 73:70 bei den BSW Sixers am Mittwoch empfangen die WWU Baskets Münster am Sonntagnachmittag den SC Rist Wedel zum Spitzenspiel des 17. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Die basketballerischen Vorzeichen lassen ein attraktives Spiel erwarten. „Beide Mannschaften wollen schnell spielen“, sagte WWU-Baskets-Headcoach Björn Harmsen am Donnerstag und ergänzte: „Wir treffen mit Wedel auf eine Mannschaft, die sehr offensiv orientiert ist, sehr gut punktet vorne.“ Hochball ist um 16 Uhr, die Partie wird live und kostenlos auf Spportdeutschland.TV übertragen. 

Wertvolle Erfahrung

Einmal noch galt der Blick von Björn Harmsen zurück auf „das erwartet schwere Spiel bei den Sixers“ vom Mittwoch. „Ein Spiel, das Du zu hoher Wahrscheinlichkeit hättest verlieren können, doch noch zu gewinnen, ist am Ende für die Moral auch sehr wichtig. In so ein Spiel wieder reinzukommen, das dann doch noch mit nach Hause zu nehmen, ist für eine Mannschaft in einer Saison sehr wichtig“, sah der WWU-Baskets-Coach die positiven Aspekte. Er sprach auch die Schattenseite an: „Das Spiel war sehr zerfahren, trotzdem haben wir zur Halbzeit mit acht Punkten geführt, sind aber in der zweiten Halbzeit sehr schlecht rausgekommen.“

Hellwach sein

Der Headcoach hofft auf die besondere Wirkung dieser Phase: „Die Sixers haben dann ihren 17:0-Lauf gesetzt. Das war schon überraschend, zu sehen, dass der Zugriff auf das Spiel für einen kurzen Zeitraum komplett weg war.“ Wegen der Offensivstärke des SC Rist Wedel müssen „wir gleich von Anfang an auch frisch und wach sein, dürfen keine Spielphase verschlafen.“ Der Spielplan will es so, dass die Fans der WWU Baskets zum dritten Mal in Folge ein Spitzenspiel in der Halle Berg Fidel und auf Sportdeutschland.TV erleben können. Mit dem Rückenwind des 80:75-Erfolgs über den direkten Konkurrenten TKS 49ers kommt der ŚC Rist Wedel nach Münster.

Offensivstarke Wedeler

Björn Harmsen hat gehörigen Respekt vor dem Tabellenzweiten: „Im Gegensatz zum Hinspiel ist Hendrik Drescher dabei. Das macht noch einmal einen großen Unterschied auf der Centerposition. Auch die Offensive von Wedel hat uns im Hinspiel (zum Bericht) gerade am Anfang vor große Probleme gestellt.“ Drescher ist BBL-erfahren und zweitbester Scorer der Schleswig-Holsteiner (14,2 Punkte). Außer der bekannten Aufgabe, Shooting Guard Jordan Walker halbwegs zu kontrollieren, gilt Aufbauspieler Jacob Hollatz ein Hauptaugenmerk im Münsteraner Auftritt. „Mit Walker haben sie einen der überragenden Scorer der Liga. Gerade auch die letzten Spiele ist der völlig heißgelaufen“, sagte Harmsen. Allein 31 Punkte erzielte der US-Amerikaner gegen die TKS 49ers, beim Auftritt zuvor bei LOK Bernau 37 Punkte.

Comeback von Cosmo Grühn

Das Personal: Cosmo Grühn wird nach langer Verletzungspause gegen Wedel sein Comeback feiern. „Wir haben Mittwoch ein hartes Spiel gespielt, eine lange Auswärtsfahrt tief in die Nacht hinein gehabt. Im Hinblick auf Sonntag ist die Regeneration jetzt sehr wichtig. Natürlich müssen wir auch schauen, wie halten wir die Balance zwischen Spielvorbereitung und Erholung und wie rotiert man im Sonntagspiel. Das ist sehr wichtig. Spieler, die weniger gespielt haben, könnten jetzt mehr Einsatzzeit bekommen“, erklärte Björn Harmsen.

Liveübertragung auf Sportdeutschland.TV

Alles zum Spiel: Auf Korbhöhe zu Hause und unterwegs wie immer ganz nah dran sein! Mit Spielbeginn am Sonntag um 16.00 Uhr starten die WWU Baskets den Ballside Liveticker der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Zudem übertragen wie gewohnt die Uferstudios Münster und Seibert Film das Spiel auf Sportdeutschland.TV live ab 15.40 Uhr.

Quelle: WWU Baskets Münster, 4. Februar 2022

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here