AUCH SPIEL IN FRANKFURT MUSS VERLEGT WERDEN

0
101

s.Oliver Würzburg steigt nach der unfreiwilligen Corona-Pause am kommenden Mittwoch mit dem Frankenderby bei Brose Bamberg wieder in den Spielbetrieb ein: Das für kommenden Sonntag geplante Auswärtsspiel bei den FRAPORT SKYLINERS wurde auf Antrag der Frankfurter Gastgeber von der easyCredit BBL verlegt. Auch die hessischen Nachbarn von s.Oliver Würzburg haben derzeit mit mehreren Corona-Infektionen im Team zu kämpfen und wegen der angeordneten Quarantäne weniger als acht Stammspieler zur Verfügung. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Nach ausführlichen medizinischen Untersuchungen aller mit der Omikron-Variante des Covid19-Erregers infizierten Spieler können Headcoach Saša Filipovski und sein Team vom heutigen Mittwoch an im Training wieder Gas geben, nachdem bisher nur ein eingeschränkter Trainingsbetrieb möglich war.

„Auch wenn wir sportlich in einer schwierigen Situation stecken und so schnell wie möglich Spiele gewinnen wollen, steht die Gesundheit unserer Spieler an erster Stelle. Die möglichen Folgen einer Corona-Infektion auch für durchtrainierte Leistungssportler sind nicht zu unterschätzen. Deswegen sind wir keinerlei Risiko eingegangen und haben alle Betroffenen von unserer medizinischen Abteilung ganz genau durchchecken lassen“, berichtet SOW-Geschäftsführer Steffen Liebler: „Inzwischen haben alle Spieler die Freigabe erhalten und können wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Wir wünschen auch allen betroffenen Spielern in Frankfurt und Bamberg gute Besserung und wünschen ihnen einen möglichst symptomfreien Verlauf.“

Nicht nur Frankfurt, auch Brose Bamberg konnte wegen positiver Testergebnisse und Quarantäne-Anordnungen am vergangenen Wochenende nicht antreten. Die Bamberger werden voraussichtlich mit ihrem Auswärtsspiel bei den Telekom Baskets Bonn an diesem Sonntag wieder in den Spielbetrieb einsteigen. Für den kommenden Mittwochabend hat die easyCredit BBL das Auswärts-Frankenderby des 16. Spieltags in Bamberg terminiert, das vor zwei Wochen auf Antrag von s.Oliver Würzburg verlegt werden musste. Noch keinen neuen Termin gibt es für die Partie des 17. Spieltags bei den NINERS Chemnitz, die am vergangenen Wochenende aus denselben Gründen ausgefallen ist. 

Quelle: s.Oliver Würzburg, 19. Januar 2022

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here