Robert Drijenčić unterschreibt in Schwenningen

0
14

Nach der Verpflichtung von Demarkus Stuckey können die wiha Panthers den nächsten Neuzugang vermelden. Mit Robert Drijenčić wechselt ein absoluter Wunschspieler von Trainer Alen Velcic in die Neckarursprungsstadt.

Der zuletzt durch Verletzungsprobleme arg dezimierte Kader der wiha Panthers füllt sich zusehends. Nachdem die Doppelstädter am Mittwoch mit Demarkus Stuckey einen neuen Spielmacher unter Vertrag nahmen, stößt nur einen Tag später mit Robert Drijenčić der nächste Guard zum Kader.

Der 25-jährige Point Guard wechselt aus der Seestadt Bremerhaven in den Schwarzwald und hat bei den wiha Panthers einen bis zum Saisonende gültigen Vertrag unterschrieben.

Der Name Drijenčić ist Basketballfans in Deutschland seit einigen Jahren ein fester Begriff. Seit dem Jahr 2015 ist Robert Drijenčićs Vater Mladen Head Coach bei Bundesligist EWE Baskets Oldenburg. Seine ersten Schritte im Basketball machte Robert Drijenčić in Krefeld beim SC Bayer Uerdingen. Im Jahr 2010 wechselte er als 14-Jähriger mit seinem Vater ins Oldenburger Programm. Dort durchlief der 1,93 Meter große Guard verschiedene Jugendmannschaften und verdiente sich in den JBBL- und NBBL- Mannschaften der Baskets seine Sporen. Ihm gelang anschließend der Sprung in die ProB-Mannschaft der Baskets Akademie Weser-Ems. Hier spielte der athletische Guard unter anderem an der Seite des aktuellen Panthers-Spielers Till Isemann und entwickelte sich schnell zum Leistungsträger. Parallel trainierte Drijenčić auch mit der Erstligamannschaft der Oldenburger und feierte in der Saison 2017/2018 sein Bundesligadebüt. Insgesamt verbuchte der Trainersohn 16 Einsätze in der Basketball Bundesliga.

In der Spielzeit 2019/2020 trumpfte Robert Drijenčić dann stark auf und wurde mit durchschnittlich 19,9 Punkten zum ligaweit besten deutschen Scorer in der ProB. Es folgte der logische Wechsel in die ProA, wo sich Drijenčić den Uni Baskets Paderborn anschloss. Auch in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands wusste der athletische Guard zu überzeugen und erzielte in 25 Einsätzen im Schnitt 9,0 Punkte, 2,5 Rebounds und 1,8 Assists. In Paderborn unterstrich Drijenčić zudem seinen Ruf als gefürchteter Distanzschütze und netzte in seinem Debütjahr in der ProA beeindruckende 47,9% seiner Dreipunktewürfe ein. Im vergangenen Sommer schloss Drijenčić sich den Eisbären Bremerhaven an, erhielt dort aber nur geringe Einsatzzeiten. Mit seiner Unterschrift bei den wiha Panthers zieht es Drijenčić nun erstmals in seiner Laufbahn in den Süden der Republik. Für die Schwenninger wird der Point Guard ab sofort mit der Nummer 12 auflaufen.

Robert Drijenčić
Geburtstag: 20.04.1996
Größe: 1,93 m
Gewicht: 93 Kilogramm
Position: Point Guard

Schwenningens Head Coach Alen Velcic freut sich über den neuen Guard, den er schon seit einiger Zeit auf dem Wunschzettel ganz weit oben stehen hatte: „Robert Drijenčić war in den vergangenen beiden Sommern mein absoluter Wunschspieler auf der Guard-Position. Er hat sich damals leider für Paderborn und ein Jahr später für Bremerhaven entschieden. Ich freue mich sehr darüber, dass es jetzt im dritten Anlauf geklappt hat, ihn verpflichten zu können. Wir sind davon überzeugt, dass Robert sich hier richtig gut weiterentwickeln und zu seiner wahren Stärke zurückfinden wird, wenn er uns vertraut.“

Quelle: wiha Panthers Schwenningen, 13. Januar 2022

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here