Vertragsverlängerung bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier. Radoslav Pekovic bleibt bis zum Saisonende an der Mosel.

0
38

Der serbische Center, der als Nachverpflichtung für den verletzten Austin Wiley nach Trier kam, unterschreibt ein Arbeitspapier bis zum Ende der Saison.

Da ist die Nachricht, auf die die Verantwortlichen und Fans der RÖMERSTROM Gladiators gehofft und gewartet haben: Radoslav Pekovic bleibt bis zum Ende der Saison Teil der Trierer Profibasketballer. Der 27-jährige Serbe wechselte kurz vor Saisonbeginn aus Russland an die Mosel und sollte vorerst bis Ende November den verletzten Austin Wiley ersetzen. Dass Pekovic in der ProA eine eindrucksvolle Rolle spielen kann, stellte der 2,16 Meter große Big Man in den sechs Saisonspielen für die Gladiatoren eindrucksvoll unter Beweis. 14,3 Punkte, 8 Rebounds und knapp 5 Assists pro Spiel steuerte Pekovic in seinen ersten Einsätzen zum Saisonstart der Trierer bei. 

„Wir sind sehr froh, dass Radoslav bis zum Ende der Saison in Trier bleiben wird. Er hat in dieser Saison bereits gezeigt, dass er unser Spiel auf ein anderes Level bringen kann. Mit ihm haben wir einen weiteren starken Spieler in unseren Reihen. Später in der Saison werden zudem auch noch Austin Wiley und Enosch Wolf ins Team zurückkehren und unseren Frontcourt noch variabler und stärker machen. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Radoslav auf unseren starken Saisonstart aufbauen können und er ein wichtiger Baustein unseres Erfolges ist“, sagt Geschäftsführer Achim Schmitz zur gelungenen Verlängerung mit Radoslav Pekovic. 

Zwar konnte Pekovic im vergangenen Heimspiel gegen Rasta Vechta aufgrund einer Erkältung nicht mitwirken, für das nächste Ligaspiel am Freitag in Hagen soll der Serbe aber wieder zum Einsatz kommen. Auch Headcoach Marco van den Berg freut sich über die Vertragsverlängerung und sagt: „Es ist für uns ein ganz wichtiger Schritt um die Dominanz unter dem Korb zu bekommen, die wir für unser Spielsystem haben wollen. Es freut mich sehr, dass Radoslav sich dazu entschieden hat in Trier zu bleiben und ich freue mich auf die Arbeit mit Radoslav, Brody, Enosch und Austin – bald haben wir einen wirklich sehr starken Frontcourt im Team. Peko ist ein wirklich guter Typ und ein sehr guter Teamplayer. Dazu bringt er uns notwendige Erfahrung unter dem Korb. Es war wieder sehr gute Arbeit vom Club, einen Spieler wie Radoslav halten zu können“.

 „Ich freue mich sehr für den Rest der Saison bei den Gladiators zu bleiben. Ich fühle mich unglaublich wohl in der Stadt Trier und wurde von den Menschen hier und meinen Mitspielern sehr gut aufgenommen. Außerdem haben mir unsere wahnsinnig tollen Fans keine andere Möglichkeit gelassen als zu unterschreiben. Ich freue mich auf die weitere Arbeit mit dem Coach und dem Team und werde alles dafür geben, dass wir unsere Ziele als Verein erreichen werden“, sagt Radoslav Pekovic zu seiner Verlängerung bei den Gladiatoren.

Quelle: RÖMERSTROM Gladiators Trier, 3. November 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here