Uni Baskets Paderborn: Erste Auswärtsreise der neuen Saison mit herausfordernder Begegnung gegen Trier

0
44

Nach dem hochverdienten Heimsieg beim Saisonstart 2021/22 gegen das Team Ehingen Urspring (98:81) stehen die Uni Baskets Paderborn vor ihrer ersten Auswärtspartie: Am Samstag, 25. September 2021, steigt um 19:30 Uhr am 2. Spieltag der Barmer 2. Basketballbundesliga das Duell bei den Römerstrom Gladiators Trier.

Für die Gastgeber ist das Spiel der erste Heimauftritt in der neuen Saison nach dem Überraschungssieg in Bremerhaven (87:84). Headcoach Marco van den Berg freut sich auf das erste Spiel vor Publikum nach 566 Tagen, zeigt aber dennoch hohen Respekt vor dem Gegner: „Wir haben großen Respekt für die Arbeit, die in Paderborn seit Jahren geleistet wird. An den Neuzugängen Barnes und Greene beispielsweise erkennt man, wie klug die Paderborner im Sommer an ihrem Kader gearbeitet haben. Das Spiel gegen Ehingen hat gezeigt, dass die Uni Baskets sehr variabel und vielseitig agieren können, darauf müssen wir vorbereitet sein.“

Auch Baskets Headcoach Steven Esterkamp sieht das Spiel in Trier als große Herausforderung für sein neuformiertes Team: „Trier ist eine im Wortsinne sehr große und physisch starke Mannschaft. Wir müssen mit ihrer Körperlichkeit mithalten und um den Ball kämpfen, um mit- und dagegenhalten zu können. Das wird definitiv ein sehr physisches Spiel gegen einen sehr starken Gegner: Beim Auswärtssieg in Bremerhaven trotz vier ausfallender Spieler hat Trier gezeigt, was sie leisten können. Das heißt für uns: 40 Minuten hohe Intensität sowie konzentriertes Rebounding und eine überzeugende Offense werden wichtig und nötig sein, um zu bestehen.

In der vergangenen Spielzeit gewannen die Baskets das Hinspiel zuhause gegen die Gladiators überlegen mit 105:69. Im Rückspiel kassierten die Ostwestfalen dann in Trier mit 82:102 eine beinahe ebenso klare Niederlage. Headcoach Esterkamp kann am morgigen Samstag bis auf den voraussichtlich noch weitere drei Wochen ausfallenden Neuzugang Lars Lagerpusch auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Eine Topleistung zeigten am vergangenen Wochenende gegen Ehingen besonders Jordan Barnes (32), Jackson Trapp (16), Peter Hemschemeier (10), Brad Greene (10) und Chavares Flanigan (7).

In Triers Kader gab es im Vorfeld der Saison einige Bewegung: Elf Abgängen stehen insgesamt bisher vier Neuzugänge gegenüber. Kurz vor der Partie gegen Paderborn stand noch nicht fest, ob die beim Saisonstart verletzungsbedingt fehlenden Derrick Gordon, Dan Monteroso, Enosch Wolf und Jonas Niedermanner das Parkett betreten können.

Die Partie gibt es im kostenlosen Livestream auf Sportdeutschland TV zu sehen: https://sportdeutschland.tv/uni-baskets-paderborn.

Quelle: Uni Baskets Paderborn, 24. September 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here