SAISONSTART MIT ERÖFFNUNGSSPIEL AM 23. SEPTEMBER: EASYCREDIT BBL MIT NEUEM CLAIM

0
38

ALBA BERLIN empfängt die Telekom Baskets Bonn easyCredit BBL mit Neuausrichtung und Markenrelaunch

Am Donnerstag, den 23. September startet die easyCredit Basketball Bundesliga in die neue Saison 2021/2022. Im gewohnten Modus mit 18 Teams geht die Liga in ihre 56. Spielzeit und freut sich dabei besonders auf die Rückkehr der Fans.

Mit einem attraktiven Eröffnungsspiel, das als fester Bestandteil des Spielkalenders der easyCredit BBL etabliert wird, startet der Deutsche Meister mit einem Heimspiel in den Wettbewerb. ALBA BERLIN empfängt zum Auftakt die Telekom Baskets Bonn in der Mercedes-Benz Arena. Tip-Off ist um 20:30 Uhr. MagentaSport als übertragender Sender, der alle Spiele der easyCredit BBL live zeigt, steigt bereits um 20:00 Uhr mit einem umfassenden Überblick in die Vorberichterstattung ein.

ALBA BERLIN hat sich als amtierender Meister mit dem aktuellen MVP Jaleen Smith aus Ludwigsburg verstärkt, muss allerdings auf Trainerlegende Alejandro Garcia Reneses verzichten. „Coach Aito“ hinterlässt nach vier Jahren in Deutschland seine Spuren in der easyCredit BBL, denn mit Israel Gonzalez (Berlin), Diego Ocampo (Frankfurt), Jesus Ramirez (Braunschweig) und Pedro Calles (Hamburg) gibt es erstmals vier spanische Headcoaches in der Liga. Pokalsieger FC Bayern München gilt mit namhaften Verstärkungen – unter anderem wurden der frühere Euroleague-Champion Othello Hunter (Tel Aviv) und Nationalspieler Andreas Obst (Ulm) verpflichtet – als der größte Herausforderer.

Mit den MLP Academics Heidelberg hat es ein Traditionsstandort des deutschen Basketballs nach 36 Jahren zurück in die erste Liga geschafft: Die Stadt Heidelberg feierte elf Deutsche Meisterschaften vor Gründung der Bundesliga und war zudem 1973 und 1977 Deutscher Meister sowie 1977 und 1978 Pokalsieger.

Basketball ist in Deutschland in den letzten Jahren zu einer attraktiven Plattform gereift. Das gestiegene Interesse und das Wachstum wirken sich auf die Vermarktungs-Stabilität für Clubs und Liga aus. Mit der kommenden Spielzeit beginnt auch das erste Jahr der Vertragsverlängerung mit dem Namensgeber und strategischen Partner easyCredit. Die Zusammenarbeit mit der TeamBank, die bereits seit fünf Jahren besteht, wurde vorzeitig um drei weitere Jahre bis zur Saison 2023/2024 verlängert. Auch alle anderen Partner der Liga sind weiterhin an Bord und mit PSR Professional Sports Recovery GmbH konnte ein neuer Partner dazugewonnen werden, der alle 18 Bundesligisten mit umfangreichen medizinischen Produkten versorgt.

Neben der positiven Entwicklung in den letzten Jahren bereitet sich die easyCredit Basketball Bundesliga weiterhin auch auf die Zukunft vor. Im Rahmen einer ambitionierten Wachstumsstrategie richtet sich die Liga neu aus. „Mit der Weiterentwicklung unserer Markenidentität, einem neuen Claim und den entsprechenden Kommunikationsmaßnahmen wollen wir größere Klarheit für die Marke erwirken und stärker zum Ausdruck bringen, wofür wir stehen, was uns einzigartig macht und wie wir uns somit besser differenzieren können“, erläutert Liga-Geschäftsführer Stefan Holz.

„Welcome to Wow“ lautet der neue Claim. Er verdichtet auf eine positive und leicht verständliche Art und Weise den Markenkern der easyCredit BBL: Sporttainment. „Spektakuläre sportliche Leistungen und spannende Spiele, gepaart mit Entertainment, begeistern die Fans und prägen das Erlebnis bei den Heimspielen unserer Clubs. Gänsehaut-Gefühle und ständiger Pulsbeschleuniger mit einer atemberaubenden Intensität. Willkommen in der easyCredit Basketball Bundesliga – ‚Welcome to Wow‘. So lautet das Narrativ“, führt Sebastiano Provenzano, Leiter Strategisches Marketing der easyCredit BBL, weiter aus.

In einem strategischen Prozess wurde zudem der charakteristische Basketball-Lifestyle als stärkster und authentischster Differentiator herauskristallisiert, um neue und vor allem auch jüngere Zielgruppen für den deutschen Profibasketball zu erschließen. Dabei spielt die Hiphop-Kultur eine wesentliche Rolle. Zum einen ist der Basketballsport mit dieser Kultur seit jeher eng verbunden, zum anderen identifiziert sich rund die Hälfte der jungen Menschen in Deutschland mit „Street“ oder „Hiphop“. Um dieses Potential auszuschöpfen, wird die Marke konsequent im Lifestyle-Bereich positioniert, um die popkulturelle Strahlkraft der Liga und ihrer Clubs deutlich zu steigern.

Dies alles wird in vielfältigen Maßnahmen und wesentlichen Veränderungen zu sehen sein. Am Donnerstag, den 16. September 2021 findet der Markenrelaunch statt. Bis auf das Logo wird es ein komplett neues Corporate Design geben. In der neuen Design-Architektur wurde eine neue Typografie definiert, die Pulskurve als Graffiti-Tag neu interpretiert, die Farben in ihrer Anwendung neugestaltet sowie neue Richtlinien für die Bildsprache aufgesetzt. Auf der neuen Website und in der neuen App werden all diese Elemente sowie eine komplett überarbeitete Struktur die Nutzungsqualität für die User enorm verbessern.

Diese Maßnahmen wurden mit Unterstützung der Anfang 2021 gegründeten Markenberatung für Cultural Marketing „The Ambition“ erarbeitet. Dazu gehört ebenfalls ein neues Soundbranding. Auch hier zeigt sich, wie man als Marke authentisch zum organischen Teil der Kultur wird – indem die easyCredit BBL auf aufstrebende kreative Talente aus der Kultur setzt. Der neue Sound der easyCredit Basketball Bundeliga wurde von Alexis Troy produziert, einem deutschen Musikproduzenten, der bereits mehrere renommierte Musik-Künstler und auch Marken mit hypermodernem Sound ausgestattet hat. Zusätzlich sollen mit einem für eine Sportliga außergewöhnlichen Werbespot im digitalen Umfeld neue, insbesondere junge Menschen für die easyCredit BBL begeistert werden.

MagentaSport zeigt alle Spiele der easyCredit BBL live. Darüber hinaus gibt es ausführliche Hintergrund-Berichte, Interviews, Analysen, Beiträge zu Spielern, Clubs, die Tops der besten Aktionen. Immer sonntags ab 17.45 Uhr läuft das „Courtside Live“ Top-Spiel zum Abschluss des aktuellen Spieltags – mit den Highlights und einem Ausblick auf die neue Basketball-Woche. Dazu zählt auch die EuroLeague mit allen Begegnungen sowie die EuroCup-Spiele der deutschen Teilnehmer live. Mehr Live-Basketball geht nicht! Das umfassende Paket wird weiterhin über das TV-Angebot Magenta TV sowie auf www.magentasport.de im Web oder über die MagentaSport-Apps für Tablet, Smartphone, TV Streaming und Smart TV zu verfolgen sein.

Quelle: easyCredit BBL, 15. September 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here