ALBA VERPFLICHTET URUGUAYISCHE NACHWUCHSNATIONALSPIELERIN LUCIANA CHAGAS

0
35

ALBA BERLINs Team in der Zweiten Damen Basketball Bundesliga Nord versammelt noch mehr Talent: Die 18-jährige Flügelspielerin Luciana Chagas kommt als weitere Nachwuchsnationalspielerin nach Berlin, um sich gemeinsam mit dem jungen Team von Headcoach Cristo Cabrera zu entwickeln. ALBAs wortwörtlich jüngste Verstärkung unterschreibt für ein Jahr und wird nach Valeria Aleksieva und Hannah Brown die dritte Profispielerin im Kader.

ALBA-Sportdirektor Himar Ojeda: „Ich freue mich, dass Luciana zu uns kommt, denn sie ist eine junge und vielversprechende Spielerin. Uns gefällt vor allem die Energie und Intensität, die sie in jedem Spiel auf das Parkett bringt. Wir glauben, dass wir ihr dabei helfen können, die nächsten Schritte zu gehen und sich in verschiedenen Facetten des Spiels zu verbessern. Mit ihr setzen wir auf ein weiteres junges Talent, das unser Team dazu antreiben wird, unsere Ziele zu erreichen und Spielerinnen zu entwickeln.“

Luciana Chagas: „Ich bin total glücklich über diese Chance und habe ein wirklich gutes Gefühl für meine Zukunft hier. ALBA ist ein großer Name mit Geschichte, den ich natürlich aus der EuroLeague kenne. Auch über das Frauenprogramm weiß ich inzwischen immer mehr. In Berlin werde ich auch auf dem Court viel Neues lernen.“

Luciana Chagas stammt aus einer sportlichen wie multinationalen Familie: Sie wurde als Kind einer argentinischen Mutter und eines urugayischen Vaters in Argentinien geboren, als der dort Basketballprofi war. Luciana besitzt die Pässe beider Nationalitäten sowie zusätzlich die italienische Staatsbürgerschaft. Auch ihre ein Jahr ältere Schwester Florencia spielt Basketball, entschied sich im Gegensatz zu Luciana jedoch für das argentinische Nationalteam und wurde nach zwei Spielzeiten in Italien im Frühjahr von den Indiana Fever für die WNBA gedraftet.

Auch Luciana hat mit ihren 18 Jahren schon viel Erfahrung gesammelt: Sie spielte nicht nur in ihrer argentinischen Geburtsstadt für Los Indios de Moreno, sondern auch in Uruguays Hauptstadt Montevideo für die Erstligaclubs Atletico Aguada sowie zuletzt Atletico Yale. 2019 nahm die 1,74 Meter große Flügelspielerin mit der uruguayischen U17-Auswahl an der Südamerika-Meisterschaft in Kolumbien teil. In diesem Frühjahr war sie zudem erstmals in Europa am Ball: Für Extremadura Miralvalle Plasencia absolvierte sie in Spaniens Zweiter Liga zehn Spiele. In der deutschen Zweiten Liga dürften nun einige mehr dazukommen.

Quelle: ALBA BERLIN, 6. September 2021

4.00 avg. rating (83% score) - 1 vote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here