TRAININGSTAGEBUCH WOCHE DREI: LEO UND CHRIS ERZÄHLEN

0
32

Das Leben wird geprägt von Höhen und Tiefen – ganz ähnlich verhält es sich auch in der Saisonvorbereitung. Nach drei Siegen aus drei Nichtöffentlichen Testspielen, könnte man durchaus von einer positiven Bilanz der Woche sprechen. Doch die Vorbereitung war diesmal ebenfalls von einigen Tiefen geprägt, wie Leo und Chris zu berichten wissen.

Bei den Tigers setzt nun endgültig der Alltag ein, die Woche beginnt mit Kraft- oder Individualtraining, bevor dienstags wieder richtig durchgestartet wird. Eine erste Bewährungsprobe erlebte das Team bereits zur Wochenhälfte, im nichtöffentlichen Testspiel gegen die USV Halle Rhinos. Zwar schlossen die Tigers erfolgreich mit 81:66 die erste Begegnung nach monatelanger Pause ab, doch vollends zufrieden war das Team nicht. Unstimmigkeiten und kleinere Defizite wurden aufgedeckt, an denen nun gearbeitet werden muss. “Wir haben uns in der Woche gut auf die Testspiele vorbereitet und freuten uns, wieder Basketball spielen zu können. Was uns allen sehr gefehlt hat.”, blickt Leo zurück und ergänzt, “Vor allem Patrick bleibt positiv, auch wenn es mal nicht so läuft. Das schätzen wir sehr.” Denn die Gäste wussten die Ascherslebener durchaus zu ärgern und vor Herausforderungen zu stellen.

Mit dem ersten Spiel in den Knochen und zwei weiteren im Blickfeld, verlief das freitägliche Training eher ruhiger – Teils zum Unmut des motivierten Teams, aber auch Coach Weinis. Doch in den kommenden Begegnungen in Potsdam, sollte sich dies auszahlen. Zwar verliefen beide Partien nicht geradlinig zum Sieg, doch Aufholjagden der beiden ambitionierten Gegner konnten immer wieder rechtzeitig gestoppt werden. Die Tigers bewiesen an diesem, für sie anstrengenden Tag, nicht nur Biss sondern auch Kampfeswille. Gegen den Ligakonkurrenten Red Dragons Königs Wusterhausen wurde nach einigen Startschwierigkeiten ein ungefährdeter 90:58 Sieg verbucht. Mit 86:75 ging es hingegen wesentlich enger gegen die Gastgeber der RedHawks Potsdam, welche mit Aufstiegsambitionen in der zweiten Regionalliga starten, zu.

So traten die Tigers mit weiteren Erkenntnissen ihre Heimfahrt an, wie Chris berichtet: “Wir haben zwar alle Testspiele gewonnen, aber wir müssen dennoch an unseren Defiziten arbeiten. Aber ich glaube auch, dass die Fans sich auf einen guten Basketball freuen können.” So zeigt sich wieder, dass im Leben wie im Basketball, auf jedes Tief ein Hoch folgt. Und am Ende des Tages sind es die Tiefs, an denen nicht nur Menschen sondern auch Teams wachsen.

Quelle: Aschersleben Tigers, 5. September 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here