DER KÖNIG BEENDET SEINE KARRIERE IN WÜRZBURG

0
27

615 Partien hat er in den vergangenen 19 Spielzeiten der easyCredit BBL absolviert, 105 davon für s.Oliver Würzburg. In der Saison 2021/2022 macht BBL-Rekordspieler Alex King die 20 Jahre in der Liga voll: Der 36-jährige Flügelspieler hat sich mit den Münchner Bayern auf die Beendigung seines bis 2022 laufenden Vertrags geeinigt und hängt statt dessen noch eine Saison in Unterfranken dran – der Kader von s.Oliver Würzburg ist damit rechtzeitig zum Start in die sechswöchige Vorbereitung komplett. „Ich freue mich darüber, dass Alex seine Karriere bei uns ausklingen lässt“, sagt Headcoach Denis Wucherer: „Er ist ein wichtiges Puzzlestück und wird uns mit seiner Erfahrung und der richtigen Dosierung im Training wieder gute Impulse im Spiel geben können.“ 

Zum ersten Mal war der 2,01-Meter-Mann von 2011 bis 2013 ein wichtiger Bestandteil des Würzburger Kaders. Sieben Jahre und fünf nationale Titel mit ALBA BERLIN und dem FC Bayern München später kehrte er dann im vergangenen Dezember als Leihgabe der Münchner Bayern nach Unterfranken zurück und war in 30 Spielen mit 20 Minuten durchschnittlicher Spielzeit und 7,0 Punkten, 4,2 Rebounds und 1,5 Korbvorlagen pro Partie ein wichtiger Faktor auf dem Weg zum Klassenerhalt. 

Seinen persönlichen Höhepunkt der vergangenen Saison erlebte Alex King am 3. März 2021 in Crailsheim: Der 94:84-Erfolg von s.Oliver Würzburg in der Arena Hohenlohe war sein 600. Bundesliga-Spiel. Das Jubiläum feierte der 36-Jährige (geboren am 20. Februar 1985) mit 15 Punkten, sieben davon in der spielentscheidenden Phase im vierten Viertel. Am 6. Februar erzielte er im Heimspiel gegen die BG Göttingen 22 Punkte und damit eine neue persönliche Bestleistung in der easyCredit BBL. 

„Ich möchte Würzburg etwas zurückgeben und freue mich darauf, ab September hoffentlich wieder vor Publikum spielen zu können“, sagt Alex King: „Würzburg ist ja auch schon ganz lange meine zweite Heimat, deswegen freue ich mich darüber, mit meiner Familie zurückzukehren. Ich fühle mich immer noch topfit und habe richtig Bock auf die neue Saison.“ 


Der Kader von s.Oliver Würzburg für die easyCredit BBL-Saison 2021/2022:

Felix Hoffmann (D), Julius Böhmer (D), Julian Albus (D), Alex King (D), Cameron Hunt (USA), Filip Stanic (D), Craig Moller (D), Aigars Skele (Lettland), Luciano Parodi (Uruguay), Nico Carvacho (Chile), Desi Rodriguez (USA), William Buford (USA), Elijah Ndi (D), David Gerhard (D). 

Zugänge: 
Filip Stanic (NINERS Chemnitz), Aigars Skele (VEF Riga/Lettland), Craig Moller (Sidney Kings/Australien), Luciano Parodi (Minas Belo Horizonte/Brasilien), Desi Rodriguez (MHP RIESEN Ludwigsburg), Nico Carvacho (Samokov/Bulgarien), William Buford (Darussafaka Istanbul/Türkei), David Gerhard (s.Oliver Würzburg Akademie). 

Abgänge: 
Brekkott Chapman (MLP Academics Heidelberg), Tyson Ward (Telekom Baskets Bonn), Florian Koch (Jobstairs GIESSEN 46ers), Joshua Obiesie (FC Bayern München), Perry Jones, Robert Lowery, Murphy Holloway, Nils Haßfurther. 

Quelle: s.Oliver Würzburg, 9. August 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here