Hungrig auf mehr: Ludwigsburg empfängt München

0
20

Rund 48 Stunden nach dem entscheidenden Viertelfinal-Erfolg gegen Bamberg (95:73) starten die MHP RIESEN Ludwigsburg am Samstagabend (29.05.; Tip-Off 20:30 Uhr) gegen den FC Bayern Basketball ins Playoff-Halbfinale. Gespielt wird weiterhin im Best-of-Five-Modus, der jeden zweiten Tag eine Partie mit sich bringt. Das erste und das zweite Aufeinandertreffen der Serie steigen, ebenso wie ein mögliches fünftes Duell, in der MHPArena.

Jonas Wohlfarth-Bottermann saß schon vor der Kabinen-Ansprache von Headcoach John Patrick in der Eistonne, Tremmell Darden veröffentlichte noch weit nach Mitternacht ein Bild mit Füßen im Eiswasser: Die RIESEN-Akteure schoben die Freude und den Stolz über den 3:2-Seriensieg am Donnerstagabend schnell beiseite. Die gute Laune muss warten, denn die Schwaben begannen wenige Minuten nach Spielschluss bereits mit der Vorbereitung auf die Semifinal-Serie gegen den FC Bayern Basketball. Assistant Coach Josh King und Video Coordinator Tetsuro Miyazaki hatten bereits im Vorfeld – und in immenser nächtlicher Zusatzarbeit – das entsprechende Videomaterial vorbereitet, um für den „Fall der Fälle“ entsprechend vorbereitet zu sein. Dieser ist aufgrund der souveränen Leistung im fünften Aufeinandertreffen mit Bamberg wie erhofft eingetreten, sodass die Ludwigsburger nun keine Zeit zum Verschnaufen und nur wenige Stunden zum Regenerieren haben. In den Playoffs jagt ein Highlight das nächste. Nach dem „B“ aus Oberfranken geht es nun gegen das „B“ aus Oberbayern.

Recht klassisch sind die Gelb-Schwarzen im Duell mit den Münchnern, trotz des ersten Hauptrunden-Platzes, der Außenseiter – und treffen zum insgesamt vierten Mal auf die Münchner. In den Spielzeiten 2013/2014 sowie 2015/2016 scheiterten sie im Viertelfinale am FC Bayern Basketball, 2019/2020 beendeten die MHP RIESEN ebenfalls in der Runde der letzten Acht den Titeltraum des Final-Turnier-Ausrichters. Auch in diesem Jahr möchten sie, zum demnach zweiten Mal, den Favoriten stürzen.

Eine bärenstarke Saison, ein Titel

Anders als in der zurückliegenden Spielzeit sind die Münchner in diesem Jahr in Top-Form und äußerst selbstbewusst. Der Umbruch des vergangenen Sommers, welchen die Schwaben durch ihren Erfolg erheblich beeinflussten, hat bisher beachtliche Früchte getragen und sogar einen eigenen Namen – „Reditude“ – bekommen: Der FC Bayern Basketball erlebte bis dato eine herausragende Spielzeit. International setzten die Münchner zahlreiche Ausrufezeichen und qualifizierten sich erstmals für die Playoffs der Turkish Airlines EuroLeague in denen sie denkbar knapp an Mailand scheiterten. Vor knapp zwei Wochen gewann der Klub den MagentaSport BBL Pokal und machte im Anschluss in den easyCredit BBL-Playoffs schnell Nägel mit Köpfen. Gegen verletzungsgeplagte aber kämpferisch grandios aufspielende Crailsheimer setzte sich der Tabellenvierte 3:1 durch und konnte sich bereits seit Dienstagabend auf das Halbfinale vorbereiten.

Djedovic ist fit, Weiler-Babb ist verletzt

Das Mehr an Vorbereitungszeit wird den Bayern gefallen haben: 82 Saisonspiele haben die Mannen von Headcoach Andrea Trinchieri, dem emotionalen und taktisch versierten Vater des Erfolgs, bereits in den Beinen. Da nun von drei Wettbewerben nur noch einer übrig ist, profitiert der Klub vom Spielrhythmus, schonte seine Kräfte und kann in fast voller Mannstärke seines 18er-Aufgebots antreten. Einzig und ausgerechnet Ex-RIESE Nick Weiler-Babb ist verletzt, was selbstverständlich eine Schwächung darstellt. Dennoch ist der bayerische Kader ein Who-is-Who der europäischen Basketball-Szene: Der Frontcourt um Jalen Reynolds (13.3 PpS, 4.6 RpS), JaJuan Johnson (10.2, 4.8), James Gist (5.6, 3.1) und Leon Radosevic (6.8, 2.9) ist vor allem defensiv elitär. Die Flügelpositionen sind mit Vladimir Lucic (10.3, 3.7) und Paul Zipser (10.9, 3.9) ebenso exzellent besetzt wie der Backcourt um Wade Baldwin (12.7, 2.5, 4.2 ApS), Zan Mark Sisko (6.5, 2.0, 4.2), DJ Seeley (11.8, 1.8, 2.8) und dem rechtzeitig genesenen Nihad Djedovic (6.8, 2.5, 1.8). Letzterem fehlt zwar noch der Spielrhythmus, doch der 31-Jährige könnte sich im Serienverlauf zunehmend steigern und, falls andere Akteure schwächeln, zum X-Faktor werden.

„A-Game“ soll „B“ bezwingen

Schwächeln möchten die MHP RIESEN Ludwigsburg, trotz der aktuell immensen Belastung, aber nicht. Die Schlagzahl ist immens, Grund zur Sorge muss sich deshalb aber kein Gelb-Schwarzer machen, wie John Patrick bereits im MagentaSport-Interview – „Wir haben Kraft“ – verkündete. Die Schwaben möchten ihre Gelegenheit nutzen und sich ab der ersten Sekunde ins Halbfinale beißen. Das Duell zweier für ihre Verteidigung bekannten Teams wird mit Spannung erwartet und lässt das Basketballherz höherschlagen. Die Begeisterungswelle ist im Großraum Stuttgart enorm und die Zeit für weitere Highlights gekommen. Kampf, Leidenschaft und Einsatzwille zeichnen Ludwigsburg aus und werden auch gegen München der wichtigste Faktor. Falls die Schwaben ihr „A-Game“ aufs Parkett bringen, haben sie alle Chancen, um auch das nächste „B“ bezwingen.

MagentaSport überträgt, wie gewohnt, live und exklusiv (Sendebeginn 20:15 Uhr) aus der MHPArena. Anders als im Viertelfinale wird SPORT1 dem Serienauftakt nicht beiwohnen, dafür dann aber die Spiele zwei und drei im Free-TV zeigen. Es gilt entsprechend weiterhin: Wer keine Sekunde RIESEN-Basketball, kein Interview und kein Highlight verpassen möchte, ist bei MagentaSport perfekt aufgehoben.

Zahlenspiele zum Playoff-Halbfinale, Spiel 1

14.6 – Offensivrebounds schnappen sich die MHP RIESEN Ludwigsburg pro Partie. Kein Playoff-Team arbeitet besser am offensiven Brett. Im Vergleich zur Hauptrunde wurde der Wert sogar um 2.5 Boards pro Spiel gesteigert.

– fach punktete Jonah Radebaugh in dieser Saison zweistellig. Der 23-Jährige belegte seine aufsteigende Formkurve am Donnerstag mit einer starken 11-Punkte-Performance und hielt zudem defensiv seine Gegenspieler exzellent in Schach.

– fach trafen sich der FC Bayern Basketball und die MHP RIESEN bisher in den easyCredit BBL-Playoffs. 2014 und 2016 triumphierte München, 2020 Ludwigsburg.

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. FC Bayern Basketball

Freitag, 21.05.2021, Tip-Off 20:30 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Straße 30, 71636 Ludwigsburg

live auf MagentaSport

Quelle: MHP RIESEN Ludwigsburg, 28. Mai 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here