JAN HEBER UNTERSCHREIBT ZWEIJAHRESVERTRAG BEI DEN BASKETBALL LÖWEN

0
57

Unabhängig vom viel zu frühen Saisonende für Science City Jena am zurückliegenden Sonntag in Rostock haben die Thüringer ihren ersten Abgang zu vermelden. Grund dafür ist der feststehende Wechsel von Jan Heber in Richtung Landeshauptstadt. Der 22-jährige Jenenser unterschrieb bei den Basketball Löwen einen Zweijahresvertrag und wird zukünftig das Team in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB verstärken. Aufgrund der regionalen Nähe wird Jan Heber somit auch weiterhin sein Lehramts-Studium an der Jenaer Friedrich-Schiller-Universität fortführen können.

Der variable Combo Guard, der in den letzten Jahren von der JBBL (U16) über die NBBL (U19) und Regionalligamannschaft das gesamte Nachwuchsprogramm von Science City durchlief, hatte sich bereits Ende Januar 2021 den Basketball Löwen auf Leihbasis angeschlossen und avancierte innerhalb kürzester Zeit zum Leistungsträger. Von einer schwerwiegenden Sprunggelenksverletzung im zweiten Pflichtspiel gestoppt, mussten die Erfurter in der Schlussphase ihrer Saison ohne ihn auskommen.

„Die Entscheidung nächste Saison nicht mehr in Jena aufzulaufen, sondern in Erfurt zu spielen, ist mir keinesfalls leicht gefallen. Dennoch denke ich, dass es jetzt der richtige Schritt ist, um mich sportlich weiterzuentwickeln. Die Möglichkeit in einem ambitionierten Erfurter Team eine neue Rolle einzunehmen ist sehr reizvoll und ich freue mich auf diese neue Herausforderung“, so Jan Heber. „Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei allen Trainern, Mitspielern und Verantwortlichen, sowie den Fans für die Unterstützung und den bisherigen gemeinsamen Weg bedanken,“ sagt Heber abschließend.

„Jan ist Jenenser, ein sympathischer und verdienter Spieler, der alle Stationen unseres Nachwuchsprogramms durchlaufen hat. Sein Abgang ist einerseits schade, andererseits können die Basketball Löwen ihm größere Spielanteile und eine wichtigere Rolle bieten. Das ist für seine Entwicklung der richtige Schritt. Natürlich drücken wir ihm die Daumen, dass er an die bisherigen Leistungen nach seiner Leihe im Löwen-Trikot anknüpfen kann. Mit Vuk und Lorenz haben wir auf Jans Position zwei weitere junge Talente im Kader, deren Förderung wir in der kommenden Saison vorantreiben wollen,“ sagt Jenas Geschäftsführer Lars Eberlein.

Science City Jena wird Jans Entwicklung im Kader der Erfurter aufmerksam verfolgen und wünscht ihm für die Zukunft im Trikot der Basketball Löwen alles erdenklich Gute.

Quelle: Science City Jena, 4. Mai 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here