Ein Ausrufezeichen! Isaiah Crawley bleibt ein Tiger

0
28

Vor dem Saisonfinale gegen die Bayer Giants Leverkusen (Samstag, 19:30 Uhr, Volksbank Arena) können die Tigers Tübingen eine weitere Vertragsverlängerung bekanntgeben. Nach Timo Lanmüller und Jekabs Beck wird mit Isaiah Crawley mindestens ein weiterer Spieler aus der aktuellen Spielzeit 2020/2021 weiterhin das Trikot der Raubkatzen überstreifen. Mit 16,9 Punkten und 5,3 Rebounds pro Spiel führt der 22-Jährige die teaminterne Statistiken in diesen beiden Kategorien an. Aufgrund einer Knieoperation Ende Februar konnte die Nummer 53 der Raubkatzen nur 16 Spiele für die Schwaben bestreiten. Vor genau sechs Wochen fand der Eingriff am rechten Knie bei Dr. Bernhard Schewe vom Orthopädisch Chirurgischen Centrum in Mössingen statt, seither schuftet der Rookie an seinem Comeback. Nach seiner Vertragsverlängerung wird Crawley nun auch über den Sommer in Tübingen bleiben, täglich geht es zu Thilo Nowak und seinem Team von der Physiobox in Tübingen. An dieser Stelle bedanken wir uns für die gute Versorgung!

„Als wir Isaiah entdeckt haben, hat er bei uns direkt großes Interesse erzeugt. Er bringt ein sehr interessantes Paket aus Wurf, Zug zum Korb und Rebounding mit. Außerdem hat er alle Werkzeuge, um ein großartiger Verteidiger zu sein“, berichtete Tigers-Head Coach Danny Jansson im vergangenen Sommer zur damaligen Verpflichtung von Crawley auf der Power Forward-Position. Diese Einschätzung sollte sich im Großen und Ganzen bestätigen. Crawley war bis zu seinen Knieproblemen neben Elias Valtonen und Josh Sharkey ein absoluter Leistungsträger bei den Raubkatzen. In 13 von 16 Partien punktete der US-Amerikaner zweistellig. Auch bei den Rebounds (5,3) war er stets zur Stelle, wobei sich der 22-Jährige hier noch deutlich verbessern kann. Insbesondere dann mit einem gesunden Knie.

Großes Lob vom Trainer

Das gemeinsame Ziel ist es, dass er zum Saisonbeginn wieder fit ist. Jansson hat Hochachtung vor dem Gezeigten seines nun dritten Spielers im Kader der neuen Spielzeit 2021/2022: “Nach Weihnachten hat er praktisch nur noch mit einem Fuß gespielt. Was er geleistet hat, ist außergewöhnlich und verdient höchste Anerkennung. Wir werden ihn bei seiner Reha in den kommenden Wochen und Monaten unterstützen. Insgesamt freuen wir uns sehr, dass Isaiah weiter unser Programm begleitet. Er hat in seiner ersten Saison bereits gezeigt, zu was er in der Lage ist. Wir sind überzeugt, dass er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung ist und in der nächsten Saison sich weiter verbessern kann”, lobt der finnische Übungsleiter Crawley in höchsten Tönen.

Für Crawley sprach selbst auch viel von einem Verbleib in der Universitätsstadt am Neckar. “Ich fühle mich hier sehr wohl, genieße das Vertrauen der Trainer und der Organisation. Das ist wichtig für einen jungen Spieler wie mich. Ich kann mich jetzt hier voll auf meine Reha konzentrieren. Ich mache aktuell auch Fortschritte und freue mich schon jetzt auf die neue Saison. Wir werden in der neuen Spielzeit wieder voll angreifen”, verspricht Crawley. Der 22-Jährige trägt bereits seit seiner Zeit an der College die Nummer 53. “In meinem ersten Jahr gab es nur noch die Nummer 53. Ich hatte keine andere Wahl, als diese Nummer zu tragen. Seither habe es diese Nummer nicht mehr abgelegt”, erklärt Crawley, für den Darryl Dawkins als Vorbild mit der gleichen Trikotnummer gilt. Der Landsmann von Crawley spielte fast zwei Jahrzehnte in der NBA. 2015 starb der ehemalige Center mit nur 58 Jahren.

Zur Person:

Isaiah Deion Crawley wurde am 19. August 1998 in Ripley, Tennessee/USA geboren. Der Sohn von Mary und Ben Crawley hat zwei Schwestern sowie einen Bruder. In seiner Heimatstadt besuchte Isaiah die Ripley High School, bevor es ihn für zwei Jahre ans Junior-College Western Kentucky Technical zog. Dort gehörte unser Power Forward laut „JucoRecruiting.com“ zu den 50 besten Spielern der USA. So war es für den 2,01-Meter-Hünen nur logisch, 2018 an die Georgia Southern University in der NCAA I zu wechseln, wo er „Interdisciplinary Studies“ studierte. Auch statistisch wusste der Power Forward in den letzten zwei Saisons im Trikot der Georgia Southern Eagles, die in der Division I der NCAA an den Start gehen, zu überzeugen. Mit 13,1 Punkten und 6,7 Rebounds bei einer starken Feldwurfquote von knapp 58 Prozent in durchschnittlich 28,7 Minuten Einsatzzeit gehörte Crawley zu den absoluten Leistungsträgern seiner Mannschaft.

Quelle: Tigers Tübingen, 8. April 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here