Raubkatzen setzen auf Konstanz! Auch Gianni Otto bleibt

0
92

Die Tigers Tübingen setzten nach dem Verbleib von Trainer Danny Jansson und vier Vertragsverlängerungen mit Spielern weiter auf Konstanz im Kader. Spielmacher Gianni Otto ist bereits der fünfte Akteur, der auch in der kommenden Spielzeit das Trikot der Raubkatzen tragen wird. Die Nummer zehn der Schwaben erhält einen Vertrag für die Spielzeit 2021/2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Damit steht den Tübinger Basketballern bereits frühzeitig ein solides Grundgerüst für den neuen Wettbewerb zur Verfügung. “Es ist sehr erfreulich, dass wir bereits einige Spieler aus dem vergangenen Team in Tübingen halten konnten. Dies wird sich in der Vorbereitung und hoffentlich dann auch im Spielbetrieb positiv bemerkbar machen. Gianni hat vor allem in der Endphase der Saison bewiesen, dass auf ihn Verlass ist und er als Allrounder wichtige Akzente setzen kann”, berichtet Tigers-Manager Robert Wintermantel nach der Unterzeichnung des nächsten Arbeitspapiers.

Alle 27 Saisonspiele absolviert

In der vergangenen Saison 2020/2021 schloss sich der 25-Jährige als letzter Spieler den Raubkatzen an. Nun wurde seine Zukunft bereits vorzeitig geregelt. Neben Roland Nyama war Otto der einzige Akteur im Team, der alle 27 Partien für das eigene Team bestreiten konnte. Vor allem im Saisonfinale mit den zahlreichen Verletzungen musste der Spielmacher meistens sehr viele Minuten gehen. In diesen Begegnungen zeigte Otto mehrfach, dass das in ihn gesetzte Vertrauen gerechtfertigt war. In diversen Spielen glänzte die jüngste Vertragsverlängerung mit guten Auftritten. Beim Heimsieg gegen Trier kam Otto auf zehn Zähler, zwölf Assists und fünf Rebounds, was gleichzeitig als sein bestes Saisonspiel angesehen werden kann. Das Dutzend an Assists sind gleichzeitig eine persönliche Bestleistung. Durchschnittschlich kam der 25-Jährige auf 4,6 Punkte, 3,7 Assists und 2,0 Rebounds. In der neuen Runde gehört Otto damit weiter zum festen Bestandteil der Rotation. “Ich freue mich sehr über ein weiteres Jahr in Tübingen. Nach wie vor ist es ein guter Basketball-Standort mit hervorragenden Coaches und einer starken Organisation dahinter. Ich hoffe, wir können sportlich an das Ende der letzten Saison anknüpfen und unsere Leistung steigern insgesamt zur vorherigen Saison”, betont Otto.

Für Jansson war das Mitwirken von Otto im vergangenen Jahr von positiver Bedeutung. “Er hat sehr viel Energie gebracht, war ein verlässlicher Spieler und hat das Team durch seine gute Art geprägt”, berichtet der finnische Übungsleiter über seinen alten und nun auch wieder neuen Spieler in der Mannschaft. Gerade im Saisonendspurt war der 25-Jährige ein wichtiges Element im Spiel der Raubkatzen – für Jansson nach vielen verletzungsbedingten Ausfällen die rechte Hand auf dem Feld. Keine Frage, mit den jüngsten Leistungen hat Otto Werbung in eigener Sache gemacht. Nun gilt es, das vorhandene Potential weiter auszuschöpfen und konstanter aufzutreten. “Er macht viele kleine Dinge auf dem Platz richtig. An der Konstanz müssen wir zusammen arbeiten, dann wird er noch wertvoller für die Mannschaft”, so Jansson abschließend.

Der Kader für die neue Spielzeit 2021/2022 sieht aktuell wie folgt aus: Danny Jansson (HC), Timo Lanmüller, Jekabs Beck, Isaiah Crawley, Daniel Keppeler, Gianni Otto.

Zur Person:

Gianni Otto wurde am 28. Juni 1995 in Stuttgart geboren. Gemeinsam mit seiner Schwester und seinen Eltern Frank und Martina Otto wuchs Gianni in Remseck vor den Türen Ludwigsburgs auf. Entsprechend naheliegend war, dass der talentierte Defensivspezialist seine sportliche Ausbildung im Nachwuchsprogramm des Bundesligisten aus der Barrockstadt verbrachte. Nach erfolgreichen Jahren in der JBBL und NBBL, die dem stets gut gelaunten 25-Jährigen eine Berufung in die deutsche Nachwuchsnationalmannschaft bescherten, ging es in die USA. Nach zwei Jahren am Junior College wechselte Gianni an die McKendree University (NCAA Division II). Neben seiner sportlichen Entwicklung schloss er seine Zeit in den USA erfolgreich mit einem Bachelor im Bereich Sport Management ab. Seine Profi-Karriere startete Otto im Jahr 2018 für zwei Jahre beim Ligarivalen TEAM EHINGEN URSPRING.

Gianni Otto ist ein Spieler, der sich für nichts zu schade ist. Neben seinen defensiven Fähigkeiten bringt er auch stets ein Auge für den freistehenden Mitspieler mit und lernte bereits in jungen Jahren eine Führungsrolle zu übernehmen. „Auf wie abseits des Feldes ist Gianni eine absolute Bereicherung für unser Team“, so Trainer Danny Jansson.

Quelle: Tigers Tübingen, 16. April 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here