ZWEI SPIELE IN DREI TAGEN: BG TRIFFT AUF WÜRZBURG UND WEISSENFELS

0
81

9. April 2021 – Der dicht gedrängte Spielplan der easyCredit Basketball Bundesliga gibt der BG Göttingen keine Zeit, um lange über die Vergangenheit nachzudenken. Den Abschluss der „Fünf Spiele in 15 Tagen“-Periode machen die Partien gegen s.Oliver Würzburg und beim SYNTAINICS MBC. Die Franken sind am Sonntag, 11. April, ab 15 Uhr in der Sparkassen-Arena zu Gast; nur zwei Tage später, am Dienstag, 13. April, reisen die Veilchen zu den Weißenfelsern (19 Uhr, Stadthalle Weißenfels, beide Spiele live bei MagentaSport). BG-Headcoach Roel Moors lässt kurze Pausen zwischen den Partien nicht als Ausrede gelten, aber wie schon gegen Gießen haben auch die beiden nächsten Gegner eine deutlich längere Vorbereitungszeit auf die jeweiligen Partien als die Göttinger. „Offensichtlich müssen wir unser vergangenes Spiel aufarbeiten und insbesondere über unsere Verteidigung reden“, sagt BG-Co-Trainer Thomas Crab. „Aber ansonsten bereiten wir uns so wie immer vor. Wir müssen nach vorne schauen und uns auf das nächste Spiel konzentrieren, das sehr wichtig ist.“

Die Würzburger absolvierten ihre letzte Partie am Sonntag, 4. April, und konnten sich die ganze Woche auf die BG vorbereiten. Allerdings musste das Team von Würzburgs Headcoach Denis Wucherer eine herbe Niederlage verdauen. Die von Verletzungspech geplagten Franken verloren gegen die EWE Baskets Oldenburg 66:116. „Ich denke nicht, dass die Niederlage gegen Oldenburg eine Extra-Motivation für sie ist. Würzburg wird vor diesem Spiel genauso motiviert sein, wie vor jedem anderen Spiel. Wir alle spüren den Druck der Mannschaften um uns herum“, so Crab.

Aus dem Würzburger Lazarett scheint es einen Hoffnungsschimmer zu geben: Der Langzeitverletzte Brekkot Chapman (Achillessehne), sowie die beiden Nachverpflichtungen Murphy Holloway (Leistenzerrung) und Rob Lowery (Ellbogen) sollten laut Aussage von Wucherer in der Main-Post in dieser Woche wieder ins Training integriert werden. Drei Spiele absolvierte Aufbauspieler Lowery für die Würzburger, bevor er sich am Ellbogen verletzte. Zwei Siege holte das Team mit ihm – im Schnitt kommt der US-Guard auf 13,3 Punkte und 5,7 Assists pro Partie. Zweitbester Punktesammler ist US-Guard Cameron Hunt (13,2 Zähler pro Partie), der auch die zweitmeisten Assists gibt (3,4). „Hunt spielt eine sehr gute Saison. Ihn müssen wir besser unter Kontrolle haben, als im Hinspiel. Und dann müssen wir schauen, wer sonst noch spielen kann – das können wir nicht vorhersehen“, sagt der belgische Assistenztrainer.

Ebenso wie Hunt ist Tyson Ward der einzige ausländische Würzburger, der in dieser Saison in allen 26 easyCredit BBL-Spielen zum Einsatz kam (8,9 Punkte/4,2 Rebounds). US-Forward Holloway ist mit 11,8 Punkten pro Spiel zweitbester Würzburger Scorer und holt 5,3 Rebounds. Von den vielen Ausfällen profitiert unter anderen Jonas Weitzel, der in der Saison 2016/17 für das Göttinger NBBL-Team auflief. Der 22-jährige gebürtige Kasseler erhält im Schnitt rund zwölf Minuten Einsatzzeit (5,6 Punkte/1,9 Rebounds).

Das Wucherer-Team wirft im Schnitt von allen easyCredit BBL-Teams am seltensten von der Dreier-Linie auf den Korb (rund 21 Mal pro Spiel) – dafür nimmt es aber die zweitmeisten Würfe aus dem Zweier-Bereich (39 im Schnitt). Nach der ausbaufähigen Leistung gegen Gießen wollen die Göttinger wieder zu ihrer Form der vergangenen zwei Wochen zurückfinden. Keine leichte Aufgabe gegen oftmals mit dem Mut der Verzweiflung kämpfende Würzburger, die wie schon Gießen jeden Sieg brauchen, um sich den Ligaverbleib zu sichern. Auch im Hinspiel bekamen die Veilchen dies zu spüren, sicherten sich am Ende aber einen knappen 87:82-Erfolg. „Damals haben wir den Gameplan sehr gut umgesetzt“, so Crab. „Zudem müssen wir ein bisschen mehr verteidigen und dürfen in schweren Phasen des Spiels nicht den Fokus verlieren. Das haben wir in den vergangenen Wochen ein bisschen besser gemacht, gegen Gießen allerdings nicht.“

Nur einen Tag Pause hat die BG nach der Partie gegen Würzburg – dann geht es schon weiter gegen den SYNTAINICS MBC. Die Weißenfelser treten bereits am Freitag, 9. April, bei den HAKRO Merlins Crailsheim an, was dem Team von MBC-Headcoach Silvano Poropat drei Tage Vorbereitungszeit auf das Duell mit den Veilchen gibt. Vor dem Spiel gegen Crailsheim präsentierten die „Wölfe“ einen bekannten Neuzugang: Djordje Pantelic, der in dieser Saison für den MBC-Kooperationspartner BSW Sixers in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB auf Korbjagd ging, wurde von Poropat in den Erstliga-Kader berufen.

Acht ausländische Akteure haben die Mitteldeutschen nun für sechs freie Plätze zur Verfügung. Zuletzt musste der nachverpflichtete Deron Washington aussetzen, gegen Crailsheim sollte zudem Anthony Barber für den 36-jährigen Serben Pantelic weichen. Immer gesetzt ist Michal Michalak. Der 27-jährige Pole ist nicht nur bester MBC-Punktesammler, sondern übertrifft auch alle anderen Akteure in der easyCredit BBL. 20,4 Punkte erzielt der Guard im Schnitt pro Partie bei einer Dreier-Trefferquote von 42 Prozent. Zudem holt er nach Kyndahl Hill (5,3 Rebounds pro Spiel), die zweitmeisten abprallenden Bälle (4,2).

Wie so viele Mannschaften bekamen auch die Veilchen Michalak im Hinspiel nicht unter Kontrolle. Der Pole erzielte 23 Punkte, war aber nicht der einzige MBC-Akteur, der dem Moors-Team bei der 85:93-Niederlage weh tat: Aufbauspieler Roko Rogic erzielte 20 Zähler, gefolgt vom inzwischen abgewanderten Shavon Coleman (19). Im Schnitt kommt Aufbauspieler Rogic auf 10,8 Punkte pro Spiel, vor ihm liegen noch US-Guard Quinton Hooker (12,8) und der serbische Center Aleksandar Marelja (12,7), der im Hinspiel aufgrund einer Verletzung nicht dabei war. Hooker ist bester Vorlagengeber seines Teams (5,2 Assists pro Spiel). Um am Dienstag eine Siegchance zu haben müssen die Göttinger die individuellen Stärken der Weißenfelser besser als im Hinspiel in den Griff bekommen und wieder zu einer intensiveren Verteidigung zurückfinden.

Quelle: BG Göttingen, 9. April 2021

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here