MHPArena ausverkauft! Spitzenspiel gegen Berlin

Das erste Heimspiel des Jahres 2018 ist gleich ein echtes Spitzenspiel in der easyCredit BBL! Am Sonntag (7. Januar, 15 Uhr) empfangen die MHP RIESEN als Tabellenzweiter das drittplatzierte ALBA BERLIN. Die MHPArena ist bereits ausverkauft.

Die Ausgangslage:

Der Rahmen für ein packendes Topspiel ist bereitet. Beide Clubs sind bereits fest für die Pokalqualifikation am 20./21. Januar qualifiziert. Im direkten Aufeinandertreffen des 17. Spieltags geht es um den zweiten Platz hinter Spitzenreiter München. Ludwigsburg liegt mit 24:6 Punkten aktuell vor Berlin (26:8 Punkte) und will den Platz nur allzu gerne verteidigen.Berlin gewann seine letzten beiden Spiele in der Liga (gegen Jena und Braunschweig), unterlag am Dienstag im Eurocup indes mit 81:100 auf Gran Canaria. Für Berlins Coach Aito Garcia Reneses war die Reise auf die Kanaren eine Begegnung mit der eigenen Vergangenheit, schließlich trainierte der Spanier das Team zuvor (und traf unter anderem im Eurocup mit Gran Canaria auf die MHP RIESEN).

Zahlen und Fakten:

Garcia Reneses hat den Albatrossen neuen Schwung verliehen und hat eine Offensive installiert, die augenscheinlich sehr gut harmoniert (21,5 Assists/Spiel, zweitbester Wert der Liga). Zudem vertraut er auf eine tiefe Rotation. Bereits elf Berliner Akteure kommen in dieser Spielzeit auf eine durchschnittliche Spielzeit von 10 Minuten und mehr. Besonders das Forward-Duo Luka Sikma (11,2 Punkte, 7,1 Rebounds) und Marius Grigonis (11,2 Punkte) belebt das ohnehin sehr flüssige Offensivspiel der Albatrosse. Topscorer ist Spielmacher Peyton Siva mit 12,5 Punkten.Seit dem Ludwigsburger Aufstieg in die 1. Liga 2002 gab es das Duell Barockstadt vs. Bundeshauptstadt insgesamt 16-mal. Mit 8:8 Siegen fällt die Bilanz dabei ausgeglichen aus. In der vergangenen Saison entführte ALBA mit einem 79:73 beide Punkte aus Ludwigsburg. In den vier Spielzeiten zuvor verteidigten die MHP RIESEN die „Festung“ MHPArena. Vor ausverkaufter Kulisse soll am Sonntag möglichst ein weiterer Erfolg folgen.

Stimme zum Spiel:

John Patrick (Headcoach, MHP RIESEN Ludwigsburg): „Wir freuen uns auf ein großes Spiel vor einer ausverkauften MHPArena. Es wird sicher eine tolle Stimmung geben. Berlin ist eine Top-Mannschaft, die in diesem Jahr unter Aito Garcia Reneses einen Schritt nach vorne gemacht hat. Berlin hat viele Scorer und Aito ist auch dafür bekannt Talent zu entwickeln, was man aktuell am Beispiel von Tim Schneider sehen kann, der viel Spielzeit erhält. Für uns ist es eine weitere Bewährungsprobe gegen eine Spitzenmannschaft.“

Ticket-Info:

Tickets für die Partie am Sonntag sind nicht mehr erhältlich. Für das nächste RIESEN-Heimspiel gegen Ventspils (Champions League, 16. Januar) sind Karten im Onlineshop unter mhp-riesen-ludwigsburg.de/tickets zu beziehen.

Hinweis auf Sicherheitsbestimmungen:Ab dieser Spielzeit gelten für Veranstaltungen in der MHPArena neue Bestimmungen. Das Mitbringen von Rucksäcken und von Handtaschen, die über eine Größe von DIN A4 hinausgehen, ist nicht gestattet. Basketballfans sollten diese am besten gar nicht mit zum Spiel bringen. Schirme und Stöcke sind an der Garderobe abzugeben (ausgenommen Gehstöcke für Gehbehinderte).
Pokalauslosung am Sonntag

Nach dem Spitzenspiel gegen ALBA BERLIN am kommenden Sonntag (7. Januar, 15 Uhr) ist am Abend ein weiteres Mal Spannung angesagt. Bei der Auslosung zur Pokal TOP FOUR-Qualifikation wird der Ludwigsburger Gegner im entscheidenden KO-Spiel um den Halbfinaleinzug gesucht.

Durch den Erfolg in Tübingen um den Jahreswechsel hatten die MHP RIESEN vorzeitig das Ticket zur Teilnahme am easyCredit BBL Pokal gebucht. Ausgelost werden die insgesamt drei Paarungen am kommenden Sonntag, den 7. Januar, in der Halbzeitpause der Partie Brose Bamberg vs. ratiopharm ulm (live auf „Telekom Sport“ und SPORT1). Tip-Off ist um 19:00 Uhr.

Ausrichter ratiopharm ulm ist für das easyCredit TOP FOUR gesetzt. Die drei weiteren Teams werden in der Quali-Runde (20./21. Januar) in einzelnen KO-Spielen ermittelt. Teilnahmeberechtigt am BBL-Pokalwettbewerb 2017/2018 sind der Ausrichter des easyCredit TOP FOUR 2018 sowie die sechs Bundesligisten, die in einer gesonderten Tabelle, in der die Spiele der Hinrunde 2017/2018 gegen den Ausrichter nicht gewertet werden, die Tabellenplätze ein bis sechs einnehmen.Folgende Teams stehen bereits als Teilnehmer der Qualifikationsspiele fest: FC Bayern München, MHP RIESEN Ludwigsburg, ALBA BERLIN und Brose Bamberg.

Die FRAPORT SKYLINERS, medi bayreuth und die Telekom Baskets Bonn spielen in den noch verbleidenden Hinrundenpartien noch um die letzten 2 verbleibenden Plätze.

Quelle: MHP RIESEN Ludwigsburg, 4. Januar 2018

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.