Neues Jahr, neuer Spieler: Martin kommt!

23-jähriger Combo-Guard wechselt von den Rostock Seawolves zu den ETB Wohnbau Baskets

Verstärkung im Anmarsch: Jeffrey Martin schließt sich zum neuen Jahr den ETB Wohnbau Baskets an. Der 23-jährige Combo-Guard wechselt von den Rostock Seawolves in die Ruhr-Metropole und soll im Team von Coach Igor Krizanovic die Lücke schließen, die der Abgang von Eric Curth hinterlassen hat.

Der Pott ist für den gebürtigen Hamburger ein gutes Pflaster. In der Saison 2015/16 spielte er an der Seite von Curth für die Hertener Löwen und legte in der 2. Basketball-Bundesliga ProB durchschnittlich 13,6 Punkte, 2,2 Assists und 3,1 Rebounds auf. „Jeffrey ist ein extrem athletischer Spieler, der seine eigenen Würfe kreieren, aber auch seine Mitspieler in Szene setzen kann“, sagt Igor Krizanovic, Coach der ETB Wohnbau Baskets. Und dass er genau das tut, erhofft sich Krizanovic von seinem neuen Schützling, den er schon seit mehreren Jahren auf seinem Wunschzettel hat.

Erst im Sommer war der 1,90 Meter große Guard von den Licher BasketBären zu den Rostock Seawolves gewechselt. Und zum Ende des alten Jahres folgte die Trennung. „Jeffrey ist ein starker Athlet mit viel Potenzial, dem eine größere Rolle und mehr Spielanteile zugedacht waren als er sie zuletzt bekommen hat. Da die Wechselfrist in der 2. Basketball-Bundesliga ProB bereits am 10. Januar 2018 endet, haben wir in Abstimmung mit seinem Agenten beschlossen, für ihn eine größere Rolle in einem neuen Verein zu suchen“, sagt Jens Hakanowitz, Sportlicher Leiter der Seawolves. Und diese Rolle soll er in Essen einnehmen.

Für die Seawolves, gegen die die Essener am 2. Spieltag der laufenden Saison einen überraschenden, aber hochverdienten 76:72-Erfolg feierten, stand Martin in zwölf Partien durchschnittlich 16 Minuten pro Partie auf dem Feld, erzielte 5,4 Punkte und 1,6 Assists. Solide Zahlen, die der talentierte Combo-Guard in Essen steigern soll. „Er bringt unserem Spiel nochmal ein ganzes Stück mehr Dynamik und soll eine wichtige Scoring-Option werden“, so Krizanovic.

Trotz seiner jungen Jahre bringt der Local Player einiges an Erfahrung mit nach Essen. Unter anderem absolvierte er mehr als ein Dutzend Einsätze für die Eisbären Bremerhaven in der easycredit BBL.

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir Jeffrey jetzt für uns gewinnen konnten. Er ist jung und hungrig, kann beide Guard-Positionen besetzen, gibt uns mehr Tiefe und hilft uns im Kampf um die Playoffs weiter. Er ist ein starker Eins-gegen-Eins-Spieler, der seine Gegenspieler vor Probleme stellt und so Räume für seine Mitspieler schafft. Aber auch in der Defense wird er uns weiterhelfen. Durch seine Athletik und seine körperlichen Voraussetzungen gibt er uns die Möglichkeit, athletische Spieler auf der Drei besser zu stoppen“, sagt Krizanovic.

Quelle: ETB Wohnbau Baskets Essen, 1. Januar 2018

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.