Bienvenue Yassin!

Dresden Titans verpflichten mit Yassin Debache 2,08 Meter großen Big Man | Der Tunesier mit französischem Pass soll die Rotation auf den großen Positionen verstärken

Dresden, 02.01.2018 – Nur wenige Tage sind im neuen Jahr 2018 vergangen, ehe das Management der Dresden Titans nach der Verpflichtung von Willie Mangum während der Weihnachtspause mit dem Tunesier Yassin Debache bereits den nächsten Neuzugang präsentieren kann. Der 2,08 Meter große und 100 Kilogramm schwere Debache soll nach dem Abgang von Center Petar Madunic die Lücke unter dem Korb schließen und der Rotation von Titans-Headcoach Nenad Josipovic mehr Tiefe verleihen. Der Absolvent der University of Qebec and Montreal (UQAM) wurde dabei noch rechtzeitig vor Ablauf der Transferperiode in der 2. Basketball-Bundesliga ProB verpflichtet.

Im fernen Kanada spielte Debache, der neben dem tunesischen auch den französischen Pass besitzt, über die letzten fünf Saisons an der UQAM und absolvierte zeitgleich erfolgreich sein Masterstudium im Bereich Management. Dank seiner doppelten Staatsangehörigkeit ist der Neu-Dresdner als EU-Ausländer in der 2. Basketball-Bundesliga ProB auch doppelt wertvoll, da er theoretisch in jedem Spiel einsatzberechtigt wäre. Positionstechnisch bewegt sich Debache fließend zwischen Center und Power Forward.

Dabei könnte er mit seiner Vielseitigkeit und Länge ein wichtiges Puzzleteil im Spiel der „Elberiesen“ sein. Für einen Spieler seiner Größe verfügt er über einen soliden „Touch“ von außerhalb der Zone, gerade auf Höhe der Freiwurflinie verwandelt er seine Würfe sicher. Beim Abrollen zum Korb und dem Nachsetzen zum Offensivrebound zeigt der 23-jährige zudem Einsatzwillen und Härte. Nicht selten schließt er in Korbnähe per „Dunking“ ab, doch auch beidhändige Finesse-Abschlüsse innerhalb der Zone gehören zum Repertoire des Pivoten. Nun muss er in der nur noch acht Spiele umfassenden Rückrunde möglichst schnell in die Offensiv- und Defensivphilosophie der Titans integriert werden.

Eine Aufgabe, die der Mannschaft nach den Nachverpflichtungen der Weihnachtspause sicher nicht leichtfallen dürfte. Debache landete indes bereits heute in „Elbflorenz“, nachdem er 3:00 Uhr morgens in Tunis startete und nahm am Abend direkt an seinem ersten Teamtraining teil. Titans-Geschäftsführer Jörn Müller zeigte sich nach den ersten persönlichen Eindrücken mit seinem neuen Schützling durchweg zuversichtlich für den Kampf um die Playoff-Plätze in den kommenden Wochen: „Yassin ist ein smarter Kerl, der uns mit seiner Körpergröße und seiner starken Defense weiterhelfen wird. Zudem ist er beweglicher als viele andere Spieler auf seiner Position – Das gibt uns auch mehr Flexibilität in unserem Angriffsspiel“

Quelle: Dresden Titans, 2. Januar 2018

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.