ALBA empfängt Braunschweig im letzten Spiel des Jahres

Nach dem siegreichen Abschluss der EuroCup-Punktrunde (mit einem Sieg am Mittwoch gegen Bilbao) will ALBA BERLIN das Jahr 2017 auch mit einem Heimerfolg in der easyCredit BBL ausklingen lassen. Am Freitag (29. Dezember, 18 Uhr, Mercedes-Benz Arena) empfängt der Tabellenzweite im letzten Spiel vor dem Jahreswechsel die Basketball Löwen Braunschweig.

Stimmen

Aito Garcia Reneses (Cheftrainer ALBA BERLIN): „Es ist nicht das erste Mal, dass wir 48 Stunden nach einem EuroCup-Spiel schon wieder in der Bundesliga spielen und wir wissen aus Erfahrung, was für eine große Herausforderung das ist – gerade, wenn so viele Spieler verletzt oder angeschlagen sind wie das bei uns gerade der Fall ist. Wir müssen alles versuchen, um nicht nur in physischer, sondern auch in taktischer und mentaler Hinsicht am Freitag für dieses Spiel bereit zu sein.“

Akeem Vargas (Guard ALBA BERLIN): „Nachdem klar war, dass Sieg oder Niederlage gegen Bilbao keinen Einfluss mehr auf die Abschlusstabelle im EuroCup haben würde, haben wir uns vorgenommen, das Spiel am Mittwoch zu nutzen, um den Rhythmus zu halten und die Ausfälle von Spencer Butterfield und Bogdan Radosavljevic zu kompensieren. Ich denke wir haben das seht gut gemacht. Für einen schönen Jahresabschluss brauchen wir jetzt aber noch einen Sieg gegen Braunschweig.“

Infos zum Gegner

Unter dem ehemaligen Bundestrainer Frank Menz – ein gebürtiger Berliner, der als Spieler in der Saison 1992/93 sogar kurz für ALBA BERLIN spielte – haben sich die im Vorjahr nur knapp dem Abstieg entronnenen Braunschweiger in dieser Saison schon nach 15 Spieltagen mit sechs Siegen bereits ein ordentliches Punktepolster erspielt. Im Vorjahr hatten sechs Siege den Basketball Löwen schon zum Klassenerhalt gereicht.

Maßgeblichen Anteil an der bisher erfolgreichen Hinrunde hat der im Sommer aus Göttingen nach Braunschweig gewechselte Scott Eatherton. Der sehr bewegliche US-Center ist mit im Schnitt 17,7 Punkten und 8,7 Rebounds der statistisch beste Spieler in der easyCredit BBL.

Einen Volltreffer haben die Braunschweiger im Sommer auch mit der Verpflichtung des US-Guards DeAndre Lansdowne gelandet. Das nur 1,88 Meter große bullige Kraftpaket ist vor allem mit seiner Vielseitigkeit an beiden Enden des Spielfelds neben Eatherton der Schlüsselspieler der Niedersachsen und steht entsprechend im Schnitt 32 Minuten auf dem Parkett.

An seiner Seite ergänzen sich im Backcourt Thomas Klepeisz als gefährlicher Dreierschütze und der Litauer Zygimantas Janavicius als Point Guard mit viel Spielübersicht. Auch der junge Bazoumana Kone bringt sein Talent immer stärker zur Geltung. Schon zum zweiten Mal in dieser Saison spielt der serbische Allrounder Nemanja Jaramaz gegen ALBA, der Anfang Dezember aus Erfurt nach Braunschweig gewechselt ist.

Basketball Löwen Braunschweig: Resultate der letzten vier Wochen
02.02. Braunschweig – Oldenburg (easyCredit BBL) 99:88 (S) Eatherton 26, Lansdowne 22
08.12. Mitteldeutscher BC – Braunschweig (easyCredit BBL) 84:78 (N) Eatherton 21, Klepeisz 18
16.12. Braunschweig – Gießen (easyCredit BBL) 85:96 (N) Klepeisz 25, Eatherton 19
23.12. Tübingen – Braunschweig (easyCredit BBL) 69:77 (S) Eatherton 19, Lansdowne 13
26.12. Braunschweig – Bayreuth (easyCredit BBL) 75:100 (N) Lansdowne 23, Eatherton 12

ALBA-Bilanz gegen Braunschweig
59 Siege – 11 Niederlagen (in Berlin 32 – 3)
BBL: 48-8 / Playoff: 7-2 / Pokal 4-1
Höchster Sieg: 112:75 am 7. November 1999 in Braunschweig (Bundesliga)
Höchste Niederlage: 66:76 am 29. Oktober 2004 in Braunschweig (Bundesliga)

Quelle: ALBA BERLIN, 28. Dezember 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.