Itzehoe Eagles treffen auf Lok Bernau

Der Auftakt der Rückrunde gelang mit dem Derbysieg gegen Wedel, der Anschluss zu den Playoff-Rängen ist hergestellt. Doch jetzt wartet eine hohe Hürde auf die Itzehoe Eagles: Sonntag um 17 Uhr treten sie in der 2. Basketball-Bundesliga ProB bei Lok Bernau an.

Dass die Aufgabe schwer wird, zeigt schon eine einfache Statistik: In dieser Saison haben die Brandenburger noch nicht zu Hause verloren – und überhaupt passierte ihnen dies in den vergangenen Jahren nur einmal. Wie stark die Mannschaft des Tabellendritten ist, mussten die Eagles vor einigen Wochen erleben: In eigener Halle hatten sie beim 80:99 keine Chance. „Das Spiel war mir persönlich peinlich“, sagt Eagles-Coach Pat Elzie. Der Gegner habe nicht nur viel zu viele Punkte gemacht, es habe auch noch recht leicht ausgesehen. Das erste Ziel in Bernau lautet daher, die Ehre wiederherzustellen, noch lieber wäre Elzie aber eine echte Revanche: Trotz der Heimstärke des Kontrahenten fahre das Team dorthin, um zu gewinnen.

Allerdings warte auf die Eagles eine „sehr gute Mannschaft“, sagt der Coach. Junge Spieler wie der 19-jährige Aufbauspieler
Bennet Hundt, der in dieser Saison für Alba Berlin schon im Europapokal aktiv war, hebt er ebenso hervor wie den erfahrenen Center Jonas Böhm oder den Amerikaner Dexter Werner. Bernau punkte statistisch gesehen sehr ausgeglichen und spiele die aggressivste und beste Verteidigung der Liga. Es gelte, den Rhythmus des Gegners zu stören und seine Dreier gut zu verteidigen, so Elzie. Da helfe es, dass wegen des Spieltermins am Sonntag ein Tag mehr für die Vorbereitung zur Verfügung steht: „Ich habe ein paar Ideen.“

Quelle: Itzehoe Eagles, 7. Dezember 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.