Türken verweigern Freigabe für Zubcic

FIBA setzt Trabzonspor Frist bis Montag

Baskets-Neuzugang Tomislav Zubcic kann bei den beiden nationalen Auswärtsspielen (BBL) in München und Bamberg nicht eingesetzt werden. Sein alter Club Trabzonspor Media Park (Türkei) verweigerte die Freigabe des Kroaten, die von den Telekom Baskets beantragt worden war. Daraufhin musste Zubcic, so gibt es das Reglement vor, selbst die Freigabe beim Weltverband FIBA beantragen. Die FIBA hat dem türkischen Erstligisten eine Begründungsfrist bis Montag gesetzt.

Baskets-Sportmanager Michael Wichterich: „Das ist nun eine Angelegenheit zwischen Zubcic und Trabzonspor. Die Freigabe wurde ordnungsgemäß mit allen Unterlagen von Zubcic‘ Agent beantragt, uns liegen die Kopien vor. Die Baskets können hier jetzt weder etwas beeinflussen noch beschleunigen.“ Er gehe davon aus, dass die FIBA den Fall am Montag nach Sachlage entscheidet, „und Zubcic, wenn alles optimal läuft, am Mittwoch in Avellino in der Champions League erstmals für die Baskets auflaufen wird“.

Trabzonspor hatte im Oktober einen anderen Spielertypus auf Zubcic‘ Position verpflichtet und dem Kroaten nahegelegt, sich einen neuen Verein zu suchen. Auch stellte der türkische Club die Gehaltszahlungen an den Spieler ein, der daraufhin nach Bonn wechselte. Insofern sei die Freigabeverweigerung „der Türken jetzt ziemlich unverständlich“, so Wichterich.

Quelle: Telekom Baskets Bonn, 1. Dezember 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.