Vechta zu stark für die Uni Baskets

Gegen den Tabellenführer aus Vechta haben die Uni Baskets am Samstagabend eine deutliche 60:87 (24:43)-Niederlage kassiert. Von Beginn an demonstrierten die Gäste ihre Qualität, „Vechta hat uns unsere Grenzen aufgezeigt“, sagte Uli Naechster nach der Partie.

Bei den Uni Baskets fehlten Maxi Kuhle, der an eine Grippe laboriert, und Luca Kahl. Dafür stand Phillip Daubner in der Starting Five. Nach drei Punkten durch Morgan Grim zu Beginn sorgte Vechta mit einem 10:0-Lauf schnell für eine Auszeit von Naechster (3:12, 5.). Mit ihrer aggressiven Defense ließen die Gäste die Uni Baskets offensiv kaum zur Entfaltung kommen, im Angriff spielte RASTA gut zusammen. 9:20 hieß es nach zehn Minuten.

Nach einem Dunk von Andrew Smith stand es nach drei Minuten im zweiten Viertel schon 11:30. Nach einem Voigtmann-Dreier und zwei Freiwürfen von Ivan Buntic waren die Paderborner wieder leicht dran, insgesamt dominierte aber die Gäste-Defense. Zu ganzen elf Turnovers zwangen sie die Uni Baskets in Hälfte eins. „Wir waren gut vorbereitet und haben von Anfang an Gas gegeben, ich bin sehr zufrieden“ lobte Vechta-Coach Doug Spradley sein Team.

Nach der Pause hatten die Paderborner ihre besten Minuten, bis auf 30:44 konnte Devonte Brown 180 Sekunden nach Wiederbeginn verkürzen. Bei RASTA drehte dann Seth Hinrichs auf, in kurzer Zeit netzte er drei Dreier in Serie und baute die Führung so wieder auf über 20 Punkte aus. 40:68 war der Spielstand vor dem letzten Viertel. Den letzten Durchgang nutze Naechster auch, um Youngster Melvin Jostmann dessen erste ProA-Minuten zu verschaffen. Den Sieg fuhren die Gäste locker nach Hause.

Bei den Uni Baskets waren Georg Voigtmann und Morgan Grim mit 13 Zählern beste Werfer. Auf Seiten von Vechta überzeugte vor allem Seth Hinrichs mit 20 Punkten.

„Vechta hat heute sehr überzeugend gespielt. Egal, wie gut wir uns auf die Partie vorbereitet haben, an der Qualität der Gäste ändert das aber nichts. Die vielen Ballverlusten taten uns weh, hier haben Maxi und Luca als Ballhandler gefehlt, um etwas Druck vom Team zu nehmen. Wir schauen jetzt auf das Spiel am Dienstag gegen Ehingen, das müssen wir gewinnen“, resümierte Naechster.

Das genannte TEAM EHINGEN URSPRING kommt dann am Dienstag, den 31. Oktober (19:30 Uhr) an die Pader. Präsentiert wird der Spieltag von den Stadtwerken Paderborn, Tickets für das Spiel sind unter bit.ly/UniBaskets_Tickets erhältlich.

Punktverteilung:

Uni Baskets: Cotton (12), Brown (8), Grim (13), Cooper (2), Daubner (4), Jostmann, Voigtmann (13), Buntic (4), Wolf (4)

RASTA: Carter (7), Dunbar (6), Freese (15), Razis (6), Young (2), Smith (6), Gonzalves (8), Herkenhoff (7), Mädrich, Hinrichs (20), Christen (10)

Quelle: Uni Baskets Paderborn, 28. Oktober 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.