Die Veilchen kommen Samstag in den Wolfsbau

Am Samstagabend findet das letzte Oktober-Spiel der Wölfe statt. Dazu empfangen die Mitteldeutschen die BG Göttingen ab 20:30 Uhr in der Stadthalle Weißenfels. Rund 70 Veilchen-Fans haben sich bereits angekündigt und begleiten ihr Team in den Wolfsbau.

Wenn die BG Göttingen zum Gastspiel im Wolfsbaus aufläuft, gibt es ein Wiedersehen mit Ex-Wolf Stephan Haukohl. Der Big Man ging in der Saison 2015/16 für den MBC auf Korbjagd, zog nach dieser Saison weiter zum damaligen Pro-A-Meister Science City Jena. Seit Sommer schnürt der 24-Jährige nun seine Basketballschuhe für die Veilchen und steht rund 18 Minuten auf dem Parkett. Dabei markiert er 5,2 Punkte und 4,5 Rebounds im Schnitt.

Gleichzeitig trifft MBC-Kapitän Malte Schwarz in dieser Begegnung auf seine ehemalige Mannschaft, denn in den vergangenen zwei Jahren trug er das Trikot der Niedersachsen. „Ich freue mich sehr auf bekannte Gesichter vom letzten Jahr, allerdings ist das für uns auch ein sehr wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt“, so der Wölfe-Guard.

Im letzten Jahr beendete die BG Göttingen die Saison auf einem starken elften Tabellenplatz, konnten insgesamt 14 Siege feiern. Aus diesem Aufgebot blieben jedoch nur Darius Carter, Leon Williams und Joanic Grüttner Bacoul. Neun Neuzugänge galt es, zu integrieren und ein Team zu formen. Mit Nicolai Simon, Dominic Lockhart, Stephan Haukohl, Dennis Kramer, Evan Smotrycz und Michael Stockton wurden Spieler mit Erfahrung in der easyCredit BBL verpflichtet. Aber auch Jordan Loveridge und Brion Rush standen bereits in Europa auf dem Parkett. Letzterer entwickelte sich schnell zum Leistungsträger der Veilchen und legt im Schnitt hervorragende 16,0 Punkte auf. Aufbauspieler und Kapitän Michael Stockton folgt mit 14,0 Zählern und 6,0 Assists im Schnitt. Flügelspieler Loveridge wurde für den zwischenzeitlich verletzten Big Man Smotrycz engagiert und erhielt zunächst nur einen Vertrag bis Mitte November. Nun wurde dieses Engagement bis zum Saisonende verlängert. Das Team bereits wieder verlassen hat Paul Watson, der lediglich in einer Partie der Niedersachsen eingesetzt wurde. Da der US-Amerikaner Ausländerspot Nummer sieben besetzte, aber im Spiel lediglich sechs ausländische Akteure eingesetzt werden dürfen, wurde Watson aus dem Kader gestrichen.

Gecoacht wird die BG Göttingen von Johan Roijakkers. Der Niederländer übernahm 2012 das Team, damals noch als Teil der 2. Basketball-Bundesliga Pro A. 2013/14 holten die Veilchen mit dem 37-Jährigen an der Seitenlinie die Meisterschaft und stiegen sportlich ins deutsche Oberhaus auf.

Acht Mal standen sich beide Teams in der Vergangenheit gegenüber. Drei Mal ging der MBC als Sieger vom Parkett, im Wolfsbau gewannen die Mitteldeutschen erst einmal gegen die BG Göttingen. Der aktuelle Teamvergleich spricht zu Gunsten der Wölfe, unterschätzen darf man die Veilchen aber keineswegs. Am vergangenen Wochenende holten die Gäste daheim gegen Science City Jena den ersten Saisonsieg. Insgesamt stehen die Niedersachsen auf dem 17. Tabellenplatz. „Das wird ein ganz wichtiges Spiel am Samstag. Göttingen konnte am letzten Wochenende einen großen Sieg gegen Jena feiern, sie kommen also mit gestärktem Selbstbewusstsein. Die BG ist schwierig zu spielen, sie attackieren viel von außen, bewegen den Ball sehr gut. Wir müssen besonderes Augenmerk auf unsere Defense legen und dort sehr aggressiv rangehen. Ich erwarte ein sehr interessantes Spiel“, blickt MBC-Cheftrainer Igor Jovovic über den nächsten Gegner.

Quelle: Mitteldeutscher BC, 25. Oktober 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.