Saisonstart des FCBB in Gießen, Heimpremiere am Dienstag

Es geht wieder los: Exakt vier Monate nach dem letzten Playoff-Spiel der Vorsaison brechen die Bayern-Basketballer an diesem Freitag auf nach Gießen, wo für sie am Samstagabend (30.9., 20.30 Uhr/Telekom Sport und FCB.tv live) bei den 46ers die neue Saison beginnt. Die Heimspiel-Premiere folgt bereits am Dienstag (Tag der Deutschen Einheit, 3.10., 17.30 Uhr) im Audi Dome gegen die Löwen Braunschweig.

„Ich denke, wir haben im Sommer einen guten Job gemacht“, sagt Chefcoach Sasa Djordjevic vor dem ersten Spiel. „Jetzt liegt es an uns, die Mannschaft zu entwickeln und Erfolge einzufahren. Und ich habe in der Vorbereitung etwas gesehen, das mich enthusiastisch stimmt. Ich freue mich deshalb sehr auf die neue Saison.“

Bei den Bayern dürften die neuen Spielmacher Stefan Jovic und Braydon Hobbs nach überstandenen Verletzungen an Bord sein, während die Zeit bei US-Guard Jared Cunningham (Adduktoren) vermutlich nicht zur vollständigen Genesung reicht.

In Gießen treffen die Münchner auf eine neu formierte Mannschaft: Allein Benjamin Lischka und Marco Völler sowie der nachverpflichtete Kanadier Jahenns Manigat (Vertrag für drei Monate) sind aus dem Kader der Vorsaison an der Lahn verblieben. Neuer Coach ist nach Denis Wucherers Abschied Ingo Freyer, der nach der Hagener Insolvenz eine neue Herausforderung antritt.

Den klangvollsten Namen hat jedoch jener Center, der erst kürzlich überraschend zu den Gießenern stieß: John Bryant, 30, hat für diese Saison bei den 46ers unterschrieben und nimmt somit einen neuen Anlauf. Drei Jahre spielte „Big John“ für die Bayern (131 BBL-Einsätze, 11,0 PpS), ehe das vergangene Jahr für ihn mit den Kurz-Engagements in Valencia und Monaco unerfreulich verlief.

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung mit Personalrochaden und Verletzungen ist somit der Tabellen-Vierte der „Ewigen BBL-Tabelle“ (Korbverhältnis: 115.057:113.831) offenbar rechtzeitig bereit für den Einstieg in seine 50. Bundesliga-Saison: Bis auf Guard Max Landis (Meniskus) sind die Hessen komplett. Und die weiteren Neuzugänge wie A2-Nationalspieler Mahir Agva oder die offensiv-orientierten US-Guards Austin Hollins und Darvin Davis werden den Favoriten beim Debüt in der Sporthalle Gießen-Ost ärgern wollen. Das gilt übrigens auch für einen zweiten alten Bekannten: Mauricio Marin, 2014 im erweiterten Meister-Kader der Bayern und aus Tübingen gewechselt, läuft jetzt ebenfalls für die 46ers auf.

Die nächsten Termine:

Samstag, 30. September, 20.30 Uhr: 1. Spieltag easyCredit BBL, Gießen – FCBB

Dienstag, 3. Oktober, 17.30 Uhr: 2. Spieltag, FCBB – Löwen Braunschweig

Samstag, 7. Oktober, 20.30 Uhr: 3. Spieltag easyCredit BBL, Göttingen – FCBB

Mittwoch, 11. Oktober, 19 Uhr: EuroCup, Galatasaray Istanbul – FCBB

Freitag, 13. Oktober, 19.30 Uhr: 4. Spieltag easyCredit BBL, FCBB – Würzburg

Sonntag, 15. Oktober, 19.15 Uhr: 5. Spieltag easyCredit BBL, FCBB – Oldenburg

Mittwoch, 18. Oktober, 20.30 Uhr: EuoCup, FCBB – Lietkabelis Panevezys/LTU

2. Bundesliga ProB Süd: Erstes Heimspiel gegen Dresden

Nach der knappen Auftaktniederlage in Elchingen (73:74) feiert die junge ProB-Mannschaft der Bayern an diesem Sonntag (1.10., 17 Uhr) ihre Heimpremiere im Audi Dome gegen die Dresden Titans.

Die Gäste, Absteiger aus der ProA, mussten zur Saisonpremiere ebenfalls eine Niederlage hinnehmen: Gegen die Iserlohn Kangaroos gab es daheim ein 73:77. Viel Arbeit wird in der Zone auf das Team von Bayern-Coach Oliver Kostic zukommen: Gleich zwei Center der Gäste haben das Gardemaß von 2,11 Metern.

Beim FCBB II bleibt die Personalsituation angespannt: Neben den langzeitverletzten Constantin Schmitt und Erol Ersek (Kreuzbandriss) fällt auch Bruno Vrcic wegen einer Oberkörperverletztung auf unbestimmte Zeit aus. Um den Engpass zu kompensieren, erhalten nun auch die U19-Spieler Jonas Gieseck (Jahrgang 2001) und Lennard Winter (2000) eine Einsatzberechtigung für die 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd. Wieder zur Verfügung stehen sollte außerdem am Sonntag Jungprofi Karim Jallow nach seiner Rückkehr aus Gießen.

Quelle: FC Bayern Basketball, 29. September 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.