BCL-Quali: Baskets treffen auf Kataja Basket

Finnischer Meister setzt sich mit vier Zählern gegen Badalona durch

Der absolute Reisewahnsinn bleibt aus. Nach der Spielverlegung der Partie zwischen Kataja Basket und Divina Seguros Badalona waren die Telekom Baskets schon vor dem Ausgang des Rückspiels der beiden Quali-Kontrahenten in den Flieger nach Helsinki gestiegen, da sie im Anschluss an die Begegnung nicht mehr rechtzeitig zum Start der 3. Runde in Finnland angekommen wären. Letztlich trennten sich Nordlichter und Südeuropäer mit 71:71 (12:16, 18:19, 23:16, 18:20)-Unentschieden, wodurch Kataja Basket der knappe Sieg im Hinspiel zum Weiterkommen reichte.

Der finnische Meister hatte das Hinspiel mit 79:75 für sich entschieden und ging entsprechend mit einem Vorsprung von vier Zählern in die zweite Begegnung mit den Iberern. Diese zeigten sich allerdings bemüht, den (geringen) Rückstand schnellstmöglich wettzumachen – was ihnen noch vor der Einnahme des Pausentees gelang. Nach dem Seitenwechsel blieb es weiter eng, wenngleich die Spanier meiste einen kleinen Vorsprung verbuchten. Mit einem Kraftakt auf der Zielgeraden brachten sich die Hausherren nochmals auf 70:71 heran, so dass Badalona einen Dreier brauchte, um den kumulierten Ausgleich herzustellen – doch der Distanzwurf von Patrick Richard zwei Sekunden vor Schluss verfehlte sein Ziel.

„Zuallererst freue ich mich, dass es nach einer intensiven Vorbereitung jetzt richtig losgeht. Das Team brennt darauf, gegen eine starke Mannschaft in den Wettbewerb einzusteigen“, sagt Sportmanager Michael Wichterich. „Umso schöner ist es, dass das Team nun im richtigen Flieger sitzt. Ich hoffe, dass das Symbolkraft für die nun beginnende Saison hat.“

Für die Telekom Baskets bedeutet dies, dass es am Donnerstagmorgen von Helsinki aus mit dem Flieger nach Joensuu geht. Die Partie gegen Kataja Basket selbst ist auf Freitag, den 29.9.2017, datiert – der Hochball steigt um 17:30 Uhr. Anschließend macht sich die Bonner Reisegruppe auf den Rückweg ins Rheinland, um sich auf das alles entscheidende Rückspiel vorzubereiten. Tipoff im heimischen Telekom Dome ist am Montag, den 2.10.2017, um 20:00 Uhr.

Den „Tag der Deutschen Einheit“ werden Predrag Krunic und seine Schützlinge dazu nutzen, um die schweren Beine zu lockern und sich taktisch auf den Bundesliga-Auftakt gegen Ulm einzustimmen. Der letztjährige Hauptrunden-Primus gibt am Mittwoch, den 4.10.2017, seine Visitenkarte auf dem Hardtberg ab – Spielbeginn ist um 19:00 Uhr, die Hallentüren sind ab 17:30 Uhr geöffnet.

Quelle: Telekom Baskets Bonn, 27. September 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.