Schlechte Nachrichten aus Holland

Die erste Partie des Holland-Trips der Kirchheim Knights ging mit 84:69 verloren. Doch nicht das Ergebnis schien die entscheidende Nachricht zu sein. Aufbauspieler Charles Barton verletzte sich bereits nach ca. drei Minuten an der Leiste und konnte das Spiel nicht mehr fortsetzen. Er wird am heutigen Sonntag ebenfalls aussetzen. Eine Untersuchung am Montag soll Aufschluss über die genaue Verletzung ergeben. Die weiteren acht Ritter schlugen sich wacker. Doch erneut ein schwaches zweites Viertel brachte dem Gegner aus Zwolle den entscheidenden Vorteil. Ohne Keith Rendleman und William Darouiche angereist, ist der Verlust des Point-Guards ein weiterer Schlag für Kirchheims Zweitligabasketballer, die am heutigen Sonntag zu acht gegen Rotterdam im Spiel um Platz drei antreten werden. „Die Situation mit drei Verletzten ist schon sehr schwierig. Vor allem Keith und Charles werden uns wohl mehrere Tage/Wochen nicht zur Verfügung stehen. Eine gute Vorbereitung ist so sehr schwierig, “ sagte Knights-Trainer Anton Mirolybov.

Für die Ritter spielten: Koch (18 Punkte), McFarland (4), Barton (6), Hedley (4), Allen (9), Giese (8), Wenzel (11), Kronhardt (9), Köppl (0)

Quelle: Kirchheim Knights, 3. September 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.