Guard-Talent Peno kommt vom FC Barcelona

Der serbische U20-Nationalspieler Stefan Peno wechselt vom FC Barcelona zu ALBA BERLIN. Er gilt als eines der vielversprechendsten Spielmacher-Talente im europäischen Basketball. Der 1,95 Meter große und jüngst 20 Jahre alt gewordene Serbe mit guyanischen Wurzeln spielte in der vergangenen Saison in der ACB, der EuroLeague und der zweiten spanischen Liga. Peno hat in Berlin einen Vertrag über drei Jahre unterschrieben, der eine Option enthält, nach einem Jahr nach Barcelona zurückzukehren.

ALBA-Sportdirektor Himar Ojeda: „Stefan Peno ist ein sehr interessanter und talentierter Spieler, dessen Entwicklung ich schon seit vielen Jahren verfolge. Er verfügt über ein gutes Ballhandling und er mag es, zu passen und seine Mitspieler in Szene zu setzen. Dazu bringt er für einen Point Guard eine sehr gute Körpergröße mit. In seinem jungen Alter verfügt er natürlich auch noch über viel Entwicklungspotenzial, was gut zu unserer Philosophie passt. Mit seiner Verpflichtung ist unsere Planung auf den ausländischen Positionen abgeschlossen. Ob oder wie wir den zwölften Platz im Kader besetzen, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.“

Stefan Peno: „Wenn einer der traditionsreichsten Clubs in Europa und eine Trainerlegende wie Aito dich in ihrem Team haben wollen, fällt die Entscheidung nicht schwer. Ich weiß um die hohen Erwartungen an Spieler bei ALBA BERLIN und werde mein Bestes geben, um diesen Ansprüchen mit meinem Team gerecht zu werden.“

Vita Stefan Peno

Stefan Peno kam am 3. August 1997 als Sohn eines serbischen Vaters und einer guyanischen Mutter in Belgrad zur Welt. Er erhielt seine Basketballausbildung bei KK Beokos und später bei OKK Belgrad, bis er 2011 im Alter von 14 Jahren nach Spanien ins Nachwuchsprogramm des ruhmreichen FC Barcelona wechselte. In der Spielzeit 2013/2014 gab er sein Debüt in der zweiten Mannschaft der Katalanen in Spaniens zweiter Liga LEB Gold. Eine Saison später feierte er im Alter von nur 17 Jahren seinen Einstand in der ACB. Er ist damit der drittjüngste Debütant in der langen Geschichte des FC Barcelona. Im Oktober 2016 bestritt er gegen Unics Kazan sein erstes Euroleague-Spiel und durfte sich in der Spielzeit insgesamt zehn Mal in Europas höchster Spielklasse beweisen. In der ACB erhielt er in dieser Saison 14 Einsätze.

Peno spielte für alle Jugend-Nationalmannschaften seines Heimatlandes Serbien und wurden im Jahr 2014 für den erweiterten Kader der Seniorenauswahl nominiert. Mit den Jugendnationalteams gewann er Bronze bei der U16-EM 2012, Silber bei der U16-EM 2013 (Auszeichnung als Turnier-MVP), Silber bei der U18-EM 2014 sowie Bronze bei der U17-WM 2014. Zuletzt spielte er für die serbische U20-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft auf Kreta, wo sein Team den fünften Platz erreichte. Peno legte dabei durchschnittlich 8,9 Punkte, 5,0 Assists und 4,6 Rebounds auf. Er wurde außerdem zu den renommierten Talentsichtungs-Events „Jordan Brand Classic“ (Brooklyn 2013) und „Nike Hoop Summit“ (Portland 2015) eingeladen.

Quelle: ALBA BERLIN, 22. August 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.