Abläufe gegen den Kooperationspartner festigen

Drei Tage nach dem ersten Testspiel wartet am morgigen Mittwoch schon die nächste Aufgabe auf die Uni Baskets Paderborn. In der Salzkottener Hederauenhalle kommt es zum traditionellen Duell mit dem Regionalligisten Accent Baskets Salzkotten, Anwurf ist um 20:15 Uhr.

Von der langjährigen Kooperation beider Vereine profitieren auch in diesem Jahr wieder zwei Akteure. Fritz Hemschemeier und Jan-Philip Dübbelde gehören dem ProA-Kader der Uni Baskets an, werden ihren Trainings- und Spielschwerpunkt aber an der Heder haben. So werden beide auch im morgigen Test das Trikot der Accent Baskets tragen.

Dübbelde und Hemschemeier sind dabei nur zwei von vielen jungen Akteuren im Kader des langjährigen Paderborner Jugendcoaches Stefan Schettke. Gleichzeitig laufen auch einige erfahrene Spieler für Salzkotten auf – besonders ist in diesem Jahr, dass die Accent Baskets komplett ohne Importspieler in der Regionalliga antreten werden. Im ersten Testspiel hielt man gegen den ProB-Ligisten Schalke 04 beim 57:64 gut mit, Topscorer war Hemschemeier mit 12 Zählern.

Nach dem Paderborner 77:68-Erfolg gegen Hagen freute sich Head Coach Uli Naechster schon auf die nächste Partie: „Gegen Hagen haben wir einige gute Ansätze gezeigt, dies wollen wir aufgreifen und dazu schon mit besserer Organisation spielen. Zudem werden wir offensiv das eine oder andere ausprobieren.“

Verzichten muss Naechster dabei auf Miles Osei, der krank ausfällt. Auf den zweiten Akteur aus der Jugend, Melvin Jostmann, kann der Trainer aber genau so wie auf den Rest des Kaders zurückgreifen.

Quelle: Uni Baskets Paderborn, 22. August 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.