Lamont Jones neuer Wurfspezialist der Wölfe

Mit der Verpflichtung des Guards Lamont Jones gehen die Kaderplanungen des Mitteldeutschen Basketball Clubs in den Endspurt. Der 27-Jährige kommt vom montenegrinischen Vizemeister KK Mornar Bar und unterschrieb beim MBC ein Engagement für eine Saison.

28.07.2017 Lamont Jones ist die vorletzte Neuverpflichtung der Wölfe. Der US-Amerikaner wird als Scoring Guard beim MBC eingesetzt und soll in der neuen Saison ordentlich Punktefeuerwerk beisteuern. Dabei kann er nicht nur Als Point Guard, sondern auch als Shooting Guard eingesetzt werden. Der 27-Jährige spielte zuletzt im montenegrinischen Oberhaus und wurde mit KK Mornar Bar 2016 und 2017 Vizemeister und Vizepokalsieger. Dabei markierte er in der abgelaufenen Saison starke 15,8 Zählern, 1,6 Rebounds und 3,8 Assists. Außerdem ging er mit seinem Team in der Adriatischen Basketballliga (ABA) und in der Champions League an den Start. In beiden Wettbewerben überzeugte der Wirbelwind ebenfalls mit einer hohen Punkteausbeute. In der ABA legte er 13,9 Zähler, 1,8 Rebounds und 4,0 Assists im Schnitt auf, in der Champions League kam er mit 13,1 Punkten, 1,8 Abprallern und 3,2 Assists auf ähnlich starke Werte. „Bei Lamonts Spot haben wir einen Spieler gesucht, der sowohl auf den beiden Guard-Positionen gleichwertig eingesetzt werden kann, der aber auch sehr wurforientiert spielt. Ich habe seine Entwicklung in der ABA in den letzten anderthalb Jahren verfolgt und er ist ein sehr interessanter Spieler, der es nun mit seinen Bemühungen in die easyCredit BBL schafft. Er war in den Wettbewerben, die er gespielt hat, einer der wichtigsten Spieler seines Teams, welches für ihn immer im Vordergrund stand. Wir sind sehr glücklich über seine Vertragsunterschrift“, sagt Cheftrainer Igor Jovovic zur Spielerwahl.

Den Beginn seiner Profikarriere markierte ein Engagement in Japan bei den Kumamoto Vorters, wo er zum zweitbesten Scorer der japanischen Liga avancierte. Weitere Erfahrung sammelte der 27-Jährige in der saudi-arabischen Premier League bei Al Ittihad Jeddah und Al Nasr Riyadh, bevor er 2015 in die finnische Korisliiga zu Lapuan Korikobrat wechselte. Dort machte er mit 20,2 Zählern pro Partie auf sich aufmerksam und erhielt schließlich im Januar 2016 ein Engagement bei KK Mornar Basket Bar. In der verbleibenden Spielzeit 2015/16 schob er sich mit seinen Wurf-Qualitäten an die Spitze der Balkan League und gewann den ersten von zwei Vizepokal- und Vizemeisterschaften mit dem montenegrinischen Erstligisten.

„MoMo“, so sein Spitzname, wurde am 23.06.1990 in Harlem, New York geboren, wo er auch seine ersten Basketballschritte machte. Schon in seiner Collegekarriere war Lamont Jones sehr erfolgreich. So leistete er 2011 einen großen Beitrag zum Erreichen des NCAA-Elite-Eight-Turniers der Arizona Wildcats. Allerdings entschied sich der Sportler nach dieser Saison zu einem Wechsel zu den Iona Gaels ebenfalls ein NCAA-Team. An diesem römisch-katholischen College im Staat New York kam es für den Sportler noch einmal zu einer Leistungsexplosion. Im ersten Jahr nach dem Wechsel erreichten die Gaels das Halbfinale des Conference-Turniers, sein Abschlussjahr krönte er mit der Conference-Meisterschaft. Mit 22,6 Punkten pro Partie war der 1,83 cm große Spieler damals nicht nur Leistungsträger seines Teams, sondern auch drittbester Werfer der Metro Atlantic Athletic Conference. „Es ist ein riesiger und wichtiger Schritt für mich, in einer so starken Liga wie der easyCredit BBL zu spielen. Ich habe die Möglichkeit, dem MBC beim Erreichen seiner Ziele zu helfen und gegen starke Gegner zu spielen. Als ich in Montenegro gespielt habe, hörte ich so viel gutes über Coach Jovovic und ich wurde durch meinen Freundeskreis dort mit seiner Spielweise vertraut gemacht. Ich bin sehr gespannt, ihn nun endlich kennen zu lernen und kann den Saisonstart kaum erwarten“, freut sich der neue Spieler, der beim MBC die Trikotnummer zwei tragen wird.

Quelle: Mitteldeutscher BC, 28. Juli 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.