Ritter gehen mit neuem Assistant Coach in die Saison

Die Planungen der Ritter für die neue Saison nehmen immer weiter Formen an. Nun entschied sich Trainer Anton Mirolybov für einen neuen Assistant Coach. Ljubomir Petkovic wird Nachfolger von Benjamin Zieker. Nach einigen persönlichen Gesprächen entschied sich Mirolybov für diesen Schritt. „Ich hatte in den Gesprächen mit Ljuba ein sehr gutes Gefühl. Er ist ein absoluter Basketballfachmann, der bereits einiges an Erfahrung mitbringt. Er selbst hat jahrelang auf höchstem Niveau gespielt und mehr als 20 Jahre Erfahrung als Trainer. Unsere Philosophie und die Art und Weise wie wir Basketball spielen lassen wollen, aber auch wie wir im Team arbeiten wollen, sind sehr ähnlich. Ich denke wir werden uns gut ergänzen und ich erhoffe mir von ihm viel Unterstützung“, sagte Mirolybov, der am Montag für eine Woche nach Finnland zurückkehrte, bevor er dann am 1.August nach Kirchheim ziehen wird.

Ähnlich äußerte sich der 54-jährige Serbe. „Anton und ich haben uns von Beginn an sehr gut verstanden und nahezu die identische Philosophien. Wir wollen kreativ und attraktiv spielen lassen, mit der dazugehörenden Disziplin und sehr verteidigungsorientiert. Ich freue mich total auf die Arbeit mit ihm und der Mannschaft. Ich bin zwar etwas älter, aber ich möchte dennoch von Anton lernen und ihm so gut ich kann helfen. Wir haben beide richtig Lust auf die Saison und wir wollen mit der Mannschaft und dem gesamten Knights-Team etwas Besonderes erreichen,“ so Petkovic.

Der verheiratete Familienvater (eine Tochter) kommt aus Oberboihingen. An der Universität von Novi Sad machte Petkovic sein Diplom zum Sportwissenschaftler und seine A-Trainerlizenz. Als Spieler sammelte er in der serbischen ersten Liga für Novi Sad und in Juniorennationalmannschaften Erfahrungen, bevor eine Knieverletzung höhere Ziele zunichtemachte. In den früheren Neunzigerjahren zog es die Familie nach Deutschland wo er zunächst für die TG Nürtingen als Spielertrainer auflief und gegen die späteren Knights-Gesellschafter Karl Bantlin und Stefan Schmauder, sowie den Geschäftsführer des VfL Kirchheim Basketball e.V. Ulrich Tangl antrat. Später zog es ihn zur Turnerschaft nach Göppingen wo er auch heute noch für die Jugendarbeit verantwortlich ist. „Ich habe die Entwicklungen des Kirchheimer Basketballs ab den Neunzigerjahren mit sehr viel Respekt verfolgt. Was hier geleistet und aufgebaut wurde ist aller Ehren wert. Ich freue mich sehr auf einen Club, der von der Stadt, den Fans und den Sponsoren so toll unterstützt wird“, so Ljuba.

Nicht mehr zum Trainerteam gehören wird hingegen Benjamin Zieker. Der 30-jährige fungierte bei den Rittern zunächst als Hospitant bevor er zur Saison 2016/17 Assistenz-Trainer der Ritter und Teammanager der Regionalligamannschaft wurde. „Benni hat in den vergangenen drei Jahren tolle Arbeit für uns geleistet, die sehr oft über das normale Maß hinausging. Der sportliche Erfolg der letzten Jahre ist auch mit sein Verdienst. Er hat mit sehr viel Ehrgeiz und Einsatz Vieles für uns geleistet und wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, dankt Geschäftsführerin Bettina Schmauder im Namen aller Verantwortlichen Benni Zieker für seinen großen Einsatz. „Nicht nur wir sondern auch viele Fans, Helfer und vor allem die Spieler haben Benni und seine Einsatzbereitschaft zu schätzen gelernt. Mit ihm geht ein Freund von Bord.“

Quelle: Kirchheim Knights, 27. Juli 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.