Zwei Albatrosse bei „Basketball without Borders“

Tolle Auszeichnung für unsere beiden U18-Spieler Jonas Mattisseck und Hendrik Drescher! Die beiden wurden als die einzigen deutschen Vertreter für das vom 13.8. bis 16.8. stattfindende „Basketball without Borders“-Camp in Tel Aviv (Israel) nominiert. Bei diesem Camp, organsiert von der NBA und der FIBA, kommen die talentiertesten Spieler aus ganz Europa an drei Tagen zusammen und erhalten neben Trainingseinheiten auch Seminare zu Themen wie Führung, Charakterentwicklung und Teamwork.

Beim Camp in Tel Aviv werden Jonas und Hendrik zusammen mit allen eingeladenen Spieler in Teams eingeteilt, die dann von einem Spieler oder Coach aus der NBA oder von der FIBA trainiert werden und abends in jeweils zwei Gruppen gegeneinander antreten. Seit 2001 haben die NBA und FIBA zusammen 49 „Basketball without Borders“-Camps in 30 Städten auf 6 verschiedenen Kontinenten ausgerichtet, woran über 2700 Jugendliche aus 134 Ländern teilgenommen haben. Im Verlauf der letzten 16 Jahre wurden dann auch 43 der Campteilnehmer später im NBA-Draft ausgewählt.

Zunächst steht allerdings die U18-EM für die beiden Albatrosse an, bei der mit Badu Buck auch noch ein dritter Berliner im deutschen EM-Kader vertreten ist. Ab dem 29. Juli spielt die deutsche Mannschaft in Bratislava & Piestany (Slowakei) um den Titel, wo sie in der Vorrunde auf die Türkei, Russland und Montenegro trifft.

Quelle: ALBA BERLIN, 25. Juli 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.