Neuer weisser Riese: Smith für Rasta

Mit der Verpflichtung des Big Man Andrew Smith hat RASTA Vechta seine Kaderplanung abgeschlossen. Der 24-Jährige US-Amerikaner kommt vom niederländischen Meister Donar Groningen.

Das fehlende Puzzleteil im Roster von Coach Doug Spradley ist gefunden – und nicht zu übersehen. Mit einer Länge von 2,06 Meter und einem Gewicht von 100 Kilogramm ist RASTAs neuer Center Andrew Smith nicht nur ein Hingucker sondern besticht auch durch Athletik und Sprunggewalt. „Wir haben uns von Drew in Las Vegas einen guten Eindruck mache können. Er ist ein athletischer und für seine Größe beweglicher Center. Den Korb attackiert er sehr gut, holt Rebounds und blockt den ein oder anderen Wurf. Weil ich gute Kontakte nach Groningen habe konnte ich viele Informationen über Drew einholen und wir dürfen uns nicht nur auf einen guten Basketballer sondern auch auf einen guten Charakter freuen“, so Spradley.

Smith wurde am 14. Dezember 1992 geboren und wuchs als jüngstes von drei Geschwistern in Florida auf. An der Liberty University (NCAA 1) spielte „Drew“ in vier Saisons 122 Spiele, kam in seinem Abschlussjahr auf 9,6 Punkte, 7,6 Rebounds und 1,3 Blocks pro Spiel in knapp 27 Minuten. Sein erstes Jahr als Profi absolvierte der Center in Jurmala (Lettland). In 37 Spielen in der lettischen LBL legte der Big Man 10,3 Punkte, 7,1 Rebounds und 1,5 Blocks auf. Dazu kamen noch 13 Partien in der Baltic League, die Smith für 7,9 Punkte, 7,9 Rebounds und 1,5 Blocks nutzte.

Für den für seine spektakulären Dunkings bekannten Smith ging es im Sommer 2016 von Ost- nach Westeuropa. Beim niederländischen Top-Klub Donar Groningen gewann Drew Smith dann nicht nur die Meisterschaft sondern auch den Pokal und den Supercup. In 35 Ligaspielen, von denen Groningen 32 gewann, kam Smith gut 19 Minuten zum Einsatz und sorgte für 7,9 Punkte, 5,5 Rebounds und 1,3 Blocks. Außerdem trug Andrew Smith in elf Spielen im FIBA Europe Cup und in zwei Spielen in der Basketball Champions League das Trikot der Groninger. „Die Atmosphäre bei den Heimspielen in Groningen war schon gut. Und daher freue ich mich, dass es in Vechta auch immer toll sein soll. Große Unterstützung von den Rängen hilft einem Team immer und es macht auch einfach mehr Spaß. Das wird uns dabei helfen, unsere Ziele zu erreichen. Und ich hoffe, dass ich unsere Fans mit meiner Spielwiese begeistern kann“, so Smith, der ab dem 1. August in Vechta sein wird.

RASTA Vechta 2017/2018

Radii Caisin (16, D), Chris Carter (25, USA), Robin Christen (26, D), Jeremy Dunbar (29, D), David Gonzalvez (29, USA), Philipp Herkenhoff (18, D), Seth Hinrichs (24, USA), Dirk Mädrich (33, D), Christopher Razis (29, D), Luc van Slooten (15, D) Andrew Smith (24, USA) und Josh Young (29, USA).

Quelle: RASTA Vechta, 25. Juli 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.