DBB aktuell – Update 24.07.17

Die Sommerpause ist angebrochen. Das bedeutet Beine hochlegen für den Trainerstab und seine Spieler und die Sonne genießen. Doch nicht alle Spieler genehmigen sich in den Sommerferien ein Päuschen. Für viele geht die Saison da gerade erst in die heiße Phase! Nicht lang ist es her, dass die Coaches der Nationalmannschaften ihre Spieler berufen haben, um Deutschland bei den alljährlichen, internationalen Wettbewerben zu vertreten. Ganz vorne mit dabei: Die Spieler der FRAPORT SKYLINERS. In jeder Jahrgangsstufe vertritt mindestens ein Talent unser Nachwuchsprogramm. Hier halten wir euch auf dem Laufenden.

Montag, 24.07.2017
U20

Im ersten Spiel der Platzierungsrunde um die Ränge fünf bis acht unterlag die deutsche U20-Nationalmannschaft Litauen mit 85:81. Die Viertel zwei und drei waren dabei die Knackpunkte, denn hier konnten sich die Litauer deutlich absetzen. Eine beherzte Aufholjagd im letzten Viertel, welches mit 32:17 gewonnen wurde, reicht am Ende leider nicht mehr. Richard erzielte in dieser Partie vier Punkte und drei Rebounds, Niklas erarbeitete sich drei Punkte und vier Rebounds und Garai konnte mit zwei Steals und vier Rebounds neben seinen drei Assists vor allem defensiv Akzente setzen.

Es ging also um die Plätze sieben oder acht. Als Gegner traf man auf das Überraschungsteam der EM: Island. Und die überraschten in der Tat, denn das erste Viertel entschieden die Nordmänner mit 20:10 für sich. Doch wieder zeigten sich die Nehmerqualitäten der deutschen Jungs. Die nächsten drei Viertel wurden für sich entschieden und so am Ende auch die Partie mit 79:73. Garai konnte zwar keine Treffer verbuchen, stand aber vor allem wegen seiner guten Defensivarbeit fast 25 MInuten auf dem Feld (drei Assists, zwei Rebounds). Richard und Niklas lieferten ihr bestes Turnierspiel ab und beenden die U20-EM somit mit einem guten Gefühl, nachdem es im Turnierverlauf nicht immer rund lief. Richard erzielte 14 Punkte und griff sich drei Rebounds, Niklas schrammte nur knapp am Double-Double vorbei (zehn Punkte, neun Rebounds).

„Uns ist heute ein würdiger, wenn auch nicht einfacher Turnierabschluss gelungen; darüber freue ich mich. Bis zuletzt haben wir unheimlich gut als Team funktioniert, so dass wir mit einem positiven Gefühl nach Hause fahren“, so DBB-Bundestrainer Henrik Rödl.

Übrigens: Die nächste U20-EM findet nächstes Jahr in Deutschland (Chemnitz) statt!

Quelle: FRAPORT SKYLINERS, 24. Juli 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.