NACHWUCHSARBEIT DES FCBB ERNEUT ZERTIFIZIERT

Die Nachwuchsarbeit beim FC Bayern Basketball ist im zweiten Jahr in Folge im Rahmen eines gesamtheitlichen Zertifizierungsverfahrens durch den Deutschen Basketball Ausbildungsfonds e.V. ausgezeichnet worden. „Wir freuen uns, dass wir erneut den strengen Zertifizierungskriterien gerecht werden konnten. Ein besonderes Dankeschön gilt dabei unseren Trainern und zahlreichen Helfern, die mit ihrem aufopferungsvollen Einsatz die Erfolgsbasis unseres Programms sind“, sagt FCBB-Abteilungsleiter Andreas Minges.

Die Saison 2017/18 war aus Sicht des Bayern-Nachwuchses erneut überaus erfolgreich: Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte konnte eine U19-Mannschaft des FCBB die Deutsche Meisterschaft gewinnen. Bereits zum dritten Mal in Folge beansprucht die U14-Auswahl des FCBB diesen Meistertitel für sich. Die junge zweite Herrenmannschaft des FC Bayern Basketball schaffte als Aufsteiger der 2. Basketball-Bundesliga ProB direkt den Sprung in die Playoffs.

Nachwuchsspieler wie Karim Jallow (20), Georg Beyschlag (20), Nelson Weidemann (18) und Marvin Ogunsipe (21) haben den Sprung in den Profikader der Bayern-Basketball geschafft, und sind auch in den nationalen Auswahlteams engagiert. Weidemann agiert derzeit mit der deutschen U19-Auswahl bei der Weltmeisterschaft in Ägypten. Beyschlag wird ab dem 11. Juli gemeinsam mit Teamkollege Jallow als neuer Kapitän der U20-Nationalmannschaft von Coach Henrik Rödl auf Kreta um den EM-Titel spielen.

Auch weitere Spieler aus dem erfolgreichen FCBB-Nachwuchsprogramm sind diesen Sommer international aktiv: Amar Gegic, 19-jähriger Aufbauspieler des U19-Meisterteams, wurde für die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes Bosnien und Herzegowina nominiert. Ebenso im A-Nationalteam steht der österreichische ProB-Flügelspieler Marvin Ogunsipe, 21, der bei den Bayern auch schon zu zwei BBL-Einsätzen kam. Beide spielen mit ihren Ländern die Vor-Qualifikation zur WM 2019. Die beiden U19-Champions Marko Pecarski (Serbien) und Bruno Vrcic (DBB) haben die U18-EM in der Slowakei (29.7. – 6.8.) als Ziel. Erol Ersek (Österreich) vertritt zudem sein Heimatland bei der U18-B-Europameisterschaft (28.7. – 6.8, Estland).

Quelle: FC Bayern Basketball, 6. Juli 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.