Man spricht finnisch

Anton Mirolybov ist der neue Headcoach der Kirchheim Knights. Der 39-jährige Finne unterschrieb einen Einjahresvertrag mit Verlängerungsoption beim Zweitligisten und tritt somit die Nachfolge von Michael Mai an. Teamgeist, Talentförderung und der absolute Fokus auf den Basketball sind die Markenzeichen des Neu-Schwaben.

Wenn das mal kein gutes Zeiten ist: Kurz vor Eintritt ins Schwabenalter wechselt der finnische Trainer Anton Mirolybov zu den Rittern. Inwieweit er diese Ehre für sich verbuchen können wird, mag der Ur-Schwabe wohl durchaus in Frage stellen. Eines steht aber fest: Die Knights freuen sich, einen Trainer verpflichtet zu haben, der im besten Traineralter nochmals bereit ist, in der deutschen Pro A durchzustarten.

Die zweite Liga ist dabei für den Finnen mit russischen Wurzeln kein unbekanntes Terrain. Im Jahr 2009 übernahm er unterjährig die Headcoach-Position beim BV Chemnitz, bevor er ein Jahr später als Assistant Coach zum Bundesligisten MBC wechselte. Dort übernahm er zum Ende der Saison 2010/11 sogar den Chefposten, nachdem der Club tief im Abstiegsstrudel steckte und Headcoach Björn Harmsen krankheitsbedingt ausfiel. Weitere Stationen in Deutschland führten ihn in der Saison 2013/14 zu den UBC Hannover Tigers, wo er die Mannschaft um den Ex-Knight Jannik Lodders zum 1. Tabellenplatz in der Hauptrunde führte und zuletzt zu den Uni-Riesen Leipzig. Dort gelang es ihm jedoch nicht, den Abstieg zu verhindern, trotz guter Leistungen des Teams unter seiner Leitung.

Alles in allem waren Mirolybov‘s Stationen in Deutschland oft von schwierigen äußeren Umständen begleitet. Mit Herausforderungen kann der sympathische Finne, der auch schon für den finnischen Basketballverband als Damen-Nationaltrainer und Headcoach der Juniorenmannschaft tätig war, daher umgehen. In Kirchheim soll nun der Grundstein für eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit gelegt werden. Mirolybov, der bislang zweimal in Kirchheim mit seinen früheren Teams zu Gast war, freut sich auf sein neues Umfeld: „Die beiden Male, als ich in Kirchheim war, fühlte ich immer zu Gast in einer großen Familie. Für mich ist die Verpflichtung eine wirklich große Sache und ich bin dankbar, dass ich nun der neue Coach dieser Basketballfamilie bin.“

Nach dem persönlichen Kennenlernen per Skype war es den Verantwortlichen der Knights schnell klar, dass Mirolybov in das Profil des Wunschtrainers passt. „Anton ist nicht nur ein erfahrener Coach, der das Team in Vordergrund stellt, er ist auch bekannt dafür, dass er junge Talente in einer besonderen Art führen und entwickeln kann“, so Geschäftsführer und sportlicher Leiter Chris Schmidt, für den der neue Coach sehr gut zu der langfristigen Strategie der Knights passt.

Der erste Fokus des sportlichen Teams liegt natürlich auf der Teamfindung. Der Coach wird sich sehr schnell mit den bereits verpflichteten Spielern austauschen und sie kennenlernen. Für ihn sind die Deutschen um Kapitän Andreas Kronhardt eine gute und wichtige Basis, um die ein gutes Team formiert werden kann. Ganz oben auf der Prioritätenliste stehen ein oder zwei weitere deutsche Spieler, bevor die ausländischen Positionen besetzt werden. Der neue Trainer gibt dabei die Strategie vor: „Meine Philosophie ist die einer mannschaftsorientierten Spielweise. Ich glaube fest daran, dass wir vieles erreichen können, wenn wir alle gemeinsam an einem Ziel arbeiten. Ich möchte, dass wir alle Teil dieses guten Programms sind, dann werden wir auch einige tolle Feste in der Sporthalle Stadtmitte erleben.“

Eine Aussicht, die nicht nur bei den Verantwortlichen sondern auch bei den Fans auf Begeisterung stoßen wird. Von tollen Heimspielevents und begeisternden Auftritten des Teams lebt der Basketballenthusiasmus in Kirchheim. Mit Anton Mirolybov haben die Knights nun einen weiteren Förderer dieser Idee. Herzlich Willkommen, Anton!

Quelle: Kirchheim Knights, 30. Juni 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.