Titans verlieren Max von der Wippel

Dresden Titans können den Center nicht von einem Verbleib überzeugen | 23-Jähriger wechselt zum Liga-Konkurrenten BBC Coburg

Dresden, 21.06.17 – Die Dresden Titans und Center Max von der Wippel gehen ab sofort getrennte Wege. Nach fünf gemeinsamen Spielzeiten konnten die Sachsen den 23-Jährigen nicht von einem weiteren Verbleib in Dresden überzeugen. Der Big Man wechselt mit sofortiger Wirkung zum Ligakonkurrent BBC Coburg.

Stolze 135 Profispiele in ProA und ProB absolvierte von der Wippel von 2012 bis 2017 im Titans-Trikot. Während seiner Zeit in Elbflorenz entwickelte sich der 2,06 Meter große Korbjäger schnell zum Publikumsliebling. „In den Gesprächen hat uns Max deutlich gemacht, dass er den Schritt zum Vollprofi wagen will und die Herausforderung bei einem anderen Team sucht. Gern hätten wir mit ihm verlängert, doch nach fünf Spielzeiten wollen wir Max keine Steine in den Weg legen. Wir sind dankbar für seine Treue zum Verein und wünschen ihm für seine Weiterentwicklung alles Gute“, erklärt Geschäftsführer Peter Krautwald. Neben seiner sportlichen Karriere absolvierte der Center eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, bis zuletzt arbeitete er in Teilzeit beim Geldinstitut: „Unser Dank richtet sich besonders an die Ostsächsische Sparkasse Dresden, bei der Max von der Wippel während seiner Tätigkeit volle Rückendeckung erhalten hat und somit Berufsleben sowie Sport perfekt kombinieren konnte“, so Krautwald.

„Es war keine Entscheidung gegen Dresden, sondern die Chance eines neuen Kapitels“, betont von der Wippel, der im letzten Spieljahr in 27 Ligapartien durchschnittlich 2,7 Punkte sowie 2,1 Rebounds erzielen konnte. „Ich bin allen Menschen dankbar, die es mir ermöglicht haben, fünf Jahre in Dresden Basketball spielen zu dürfen. Ich teile viele Erinnerungen mit den Titans und werde Dresdens Fans immer in meinem Herzen tragen. Doch in den letzten beiden Saisons war ich sportlich unzufrieden und habe nicht die Spielzeit bekommen, die ich gern gehabt hätte. Nun startet für mich ein neuer Lebensabschnitt und ich bin sehr gespannt, was mich in Coburg erwartet. Vielleicht sehen wir uns schon bald wieder“, blickt der Center bereits auf ein Duell beider ProB-Ligisten voraus.

Quelle: Dresden Titans, 22. Juni 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.