Chris Harris bleibt Co-Trainer in Bremerhaven

Kanadier geht bereits in seine vierte Saison mit den Eisbären

Die Eisbären Bremerhaven setzen nicht nur bei der Mannschaft, sondern auch in Sachen Trainer auf personelle Kontinuität. Assistenzcoach Chris Harris hat seinen Vertrag bei den Seestädtern verlängert und bleibt die rechte Hand von Cheftrainer Sebastian Machowski. Der 38 Jahre alte Kanadier, der schon seit 2014 in Bremerhaven arbeitet, hat einen neuen Einjahresvertrag für die Saison 2017/2018 unterschrieben.

„Ich bin froh, dass Chris mir auch in der neuen BBL-Saison als Co-Trainer partnerschaftlich zur Seite stehen wird. Ich denke, wir ergänzen uns in unserer Arbeitsweise, aber auch charakterlich sehr gut und arbeiten in allen Bereichen hervorragend zusammen. Ich habe großes Vertrauen in Chris. Er hat mir gerade während meines Einstiegs als Eisbären-Headcoach im Laufe der Saison 2015/2016 sehr geholfen“, sagt Sebastian Machowski.

Harris selbst freut sich riesig auf seine vierte Spielzeit mit den Eisbären Bremerhaven. „Ich fühle mich hier an der Küste nach wie vor sehr wohl und bin gespannt auf die kommende Saison. Die sportlichen Anforderungen in der Liga werden sicher nicht kleiner, aber ich sehe die Eisbären gut aufgestellt. Mit der Erfahrung und Ruhe von Sebastian Machowski, der Expertise des neuen Geschäftsführers Arne Woltmann und einem intakten Mannschaftskern werden wir die Herausforderungen meistern“, glaubt der sympathische Kanadier.

Quelle: Eisbären Bremerhaven, 16. Juni 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.