USC zieht sich aus der 1. Rollstuhlbasketballbundesliga zurück

Der USC München Rollstuhlsport e. V., einer der erfolgreichsten Rollstuhlbasketballvereine in Deutschland und bis zur abgelaufenen Saison alleiniger Rekordmeister, zieht sich nach zuletzt wechselvollen Jahren aus der 1. Rollstuhlbasketballbundesliga zurück.

Nach dem erzwungenen Neustart 2013 in der 2. Bundesliga und dem verlustpunktfreien Wiederaufstieg eine Saison später, spielte der USC zwei erfolgreiche Erstligasaisons mit einer multikulturell besetzten Mannschaft aus langjährigen USClern und Spielern von vier Kontinenten. Doch die Entwicklung führte dabei immer weiter weg von der ursprünglichen USC-Philosophie, der Konzentration auf die seit Jahrzehnten betriebene Nachwuchsförderung und den Rehasport. Zu diesen Wurzeln kehrt der Traditionsverein nun zurück und bietet besonders Kindern, Jugendlichen und allen ambitionierten Sportlern mit Spaß am Rollstuhlbasketball eine sportliche Heimat und die Möglichkeit, sich in der Bayernliga und der Regionalliga Süd im sportlichen Wettkampf zu messen.

Quelle: USC München, 1. Juni 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.