U19 und U14 der Bayern im Endspiel um Deutsche Meisterschaft

Die Nachwuchsabteilung des FC Bayern Basketball greift am Sonntag gleich zweimal nach der Deutschen Meisterschaft: Sowohl die U19-Auswahl des FCBB als auch die U14 konnte am Samstag ihr jeweiliges Halbfinale der TOP4-Endrunde gewinnen.

Die U19 besiegte in Frankfurt die Young Rasta Dragons aus Vechta/Quakenbrück souverän 104:61 und trifft an diesem Sonntag (28. Mai, 14 Uhr) in einem rein Münchner Endspiel auf die IBAM Schwabing.

Das FCBB-Team um Trainer Demond Greene und Oliver Kostic dominierte im ersten Halbfinale der Nachwuchs-Bundesliga die Rasta Dragons vor etwa 700 Zuschauern überraschend deutlich. Topscorer mit 29 Punkten war der erst 17-jährige Center Marko Pecarski, Nationalspieler Nelson Weidemann kam auf 16 Zähler. Die U19 hatte 2015 mit dem Titelgewinn die erste Meisterschaft für das FCBB-Nachwuchsprogramm geholt.

TOP4 der NBBL in Frankfurt, Halbfinale:

FC Bayern Basketball – Young Rasta Dragons 104:61 (47:28)
IBAM – Alba Berlin 74:66
Finale: Sonntag (28.5.), 14 Uhr

Die U14-Talente der Bayern haben am Sonntag beim „Top4 dahoam“ in der städtischen Halle an der Säbener Straße bereits ab 12.30 Uhr Heimrecht gegen den Finalisten Memmingen. Die Mannschaft von Trainer Florian Wedell und Steffen Hamann setzte sich im Halbfinale gegen den TuS Lichterfelde aus Berlin vor rund 250 Zuschauern mit 62:45 Punkten durch. Die U14 gewann bereits 2015 und im Vorjahr die Deutsche Meisterschaft.

Deutsche Meisterschaft U14 (Halle Säbener Straße 49), Halbfinale:

FC Bayern Basketball – TuS Lichterfelde 62:45 (27:18)
27.5.2017, 18 Uhr: DBC Berlin – TV Memmingen 59:72

Sonntag (28.5.):
Spiel um Platz 3: 10 Uhr; Endspiel, 12.30 Uhr

Quelle: FC Bayern Basketball, 27. Mai 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.