Neuformiertes U18-Team der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers am Wochenende in der Oberliga-Qualifikation gefordert

Am kommenden Wochenende finden die Qualifikationsturniere der Altersklasse U18 des Hessischen Basketball Verbandes statt. Erstmals mit dabei ist auch eine Mannschaft der ROTH Energie Basketball-Akademie GIESSEN 46ers, die somit, neben ihren Teams in den Nachwuchs-Bundesligen NBBL und JBBL, in der kommenden Saison eine weitere Mannschaft ins Rennen schicken wird.

Dabei stehen am Samstag und Sonntag in Bad Homburg jeweils zwei Spiele auf dem Programm. In der Fünfergruppe geht es am Samstag um 11:30 Uhr gegen den BC Gelnhausen und um 16 Uhr gegen den TV Dieburg. Am Sonntag gibt es im Feri Sportpark dann die Aufeinandertreffen mit der TG Hanau (11:30 Uhr) sowie dem Gastgeber, der HTG Bad Homburg (14:30 Uhr).

Gespielt wird jeweils im Modus 4 x 7,5 Minuten. Lediglich der Erstplatzierte qualifiziert sich direkt für die kommende U18-Oberliga-Saison 2017/18. Der Zweite und Dritte muss eine Woche später in die Nachqualifikation, der Viert- und Fünftplatzierte scheidet aus.

Gecoacht wird das 46ers-U18-Team von Venelin Berov, der von Marcus Krapp Unterstützung erhält. Personell setzt sich die Mannschaft zum Großteil aus der letztjährigen JBBL-Mannschaft zusammen. Komplettiert wird der Kader für die Qualifikation mit weiteren Perspektivspielern für die NBBL.

„Venelin hat die Mannschaft in den letzten Wochen sehr gut vorbereitet, die Jungs haben toll mitgezogen. Trotzdem wird die Qualifikation sicherlich kein Selbstläufer“, so Sascha Schneider, Projektleiter Nachwuchsprogramm der GIESSEN 46ers. „Die jüngeren Spieler sind eigentlich noch U16-Akteure und werden im Turnierverlauf sicherlich erstmals mit einer Zonenverteidigung, die erst ab der U18-Altersklasse erlaubt ist, konfrontiert. Die älteren Spieler hingegen sind zum Teil erst sehr spät zur Mannschaft gestoßen. Es wird eine interessante Herausforderung die richtige Mischung zu finden. Wir sind aber sehr positiv gestimmt und freuen uns auf das Turnier. Die Spieler und Coaches sind heiß.“

Kader: Torben Koplin, Nicolai Sann, Paul Carl, Fritz Rostek, Karl Maruschka, Sebastian Brach, Kevin Eva, Elias Boutama, Robin Njie, Tizian Ortwein, Kekai Yan, Paul Schneider, Liam Hübener, Noah Emrich, Domenique Hofmann, Philipp Kistler

Quelle: GIESSEN 46ers, 26. Mai 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.