Liebigschule Gießen ist neuer 46ers Schulliga-Champion / Anne-Frank-Schule gewinnt Rookie-Gruppe

Am vergangenen Freitag fand in der Sporthalle Gießen Ost der diesjährige FinalsDay der GIESSEN 46ers-Schulliga statt. Acht Teams aus sieben Schulen kämpften in zwei leistungsbezogenen Gruppen um den Sieg. In der Master-Gruppe belegte das Team I der Liebigschule Gießen den ersten Platz vor den Teams der Freiherr-vom-Stein-Schule aus Wetzlar, der Gesamtschule Gießen Ost und dem Team II der Liebigschule. In der Rookie-Gruppe hatte am Ende die Anne-Frank-Schule Linden die Nase vorn, gefolgt von der Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim, der Gesamtschule Gleiberger Land und der Clemens-Brentano-Europaschule Lollar.

Jedes Team erhielt eine Teilnehmerurkunde. Die beiden erstplatzierten Teams sind zudem beim ersten Bundesliga-Heimspiel der GIESSEN 46ers in der kommenden Saison in den „Youngsters“ Kidsclub eingeladen. Sascha Schneider, Vorsitzender des ausrichtenden GIESSEN 46ers e.V., nahm die Siegerehrung vor und bedankte sich sehr herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Ein besonderer Dank galt außerdem allen Lehrern, die mit großem Engagement bei der 46ers-Schulliga dabei sind, sowie der Volksbank Mittelhessen und den Stadtwerken Gießen. Beide Unternehmen haben auch in diesem Jahr wieder die GIESSEN 46ers-Schulliga unterstützt.

Die 46ers-Schulliga ist der Basketball-Schul-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen, mit dem die GIESSEN 46ers noch mehr Kinder an die Sportart Basketball heranführen wollen. Zwischen Februar und Ende März 2017 kämpften acht Basketball-Schul-Mannschaften, aufgeteilt in zwei Gruppen, in den Vorrundenspielen um eine möglichst gute Ausgangsposition für den FinalsDay. Aus den Vorrunden-Platzierungen ergab sich die leistungsbezogene Einteilung in die Master- und Rookie-Gruppe.

Quelle: GIESSEN 46ers, 22. Mai 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.