Swans Gmunden – Vorschau Semifinale # 2

Spiel 1 am Donnerstag ging zwar klar an die BULLEN aus Kapfenberg, aber eines konnte bzw. musste man den Schwänen nicht vorwerfen: Dass sie nicht gekämpft hätten!

Eine Halbzeit lang konnten sie gegen die seit mittlerweile 13!! Spielen ungeschlagenen Kapfenberger mithalten, aber gegen ein so topmotiviertes Team ist eben Einsatz alleine zu wenig. Da muss auch der Rest passen und auch das Quäntchen Glück bei so manchem Wurf wäre sicher hilfreich gewesen. Aber abhaken und weitermachen, denn bereits am Sonntag gibt es die Chance zur Revanche, wenn es wieder lautet:

BASKET SWANS Gmunden – ece Kapfenberg BULLS
Sonntag, 14.5.2017, 18:00 Uhr, Volksbank Arena

Dass sich die SWANS von einem Rückstand in den Playoffs nicht entmutigen lassen, zeigte die letzte Saison, als sie nach einem 0:2 Rückstand gegen den späteren Meister Oberwart noch auf 2:2 ausgleichen konnten, für ein Weiterkommen reichte es aber dann leider doch nicht. Aber dass die Schwäne in der Lage sind eine Serie nach verlorenem Heimvorteil noch zu drehen, bewiesen sie zuletzt 2015, als sie in der Viertelfinalserie gegen die DUKES gleich zweimal in Serienrückstand gerieten und dann dennoch das Semifinale erreichten.

Was es besonders in den Griff zu bekommen wäre, ist die fast schon unglaubliche Trefferquote der Steirer von jenseits der 3-Punkte Linie, die bei fast 50 % liegt. Vor allem Carl Baptiste ist in den Playoffs bisher nicht unter Kontrolle zu bringen: Sagenhafte 10 von 12 von der Dreipunktelinie (83%) stehen bei dem 208cm Center in der Postseason zu Buche, davon gelangen ihm alleine 4 (von 4) am Donnerstag in Gmunden.

Bei den Schwänen fehlt weiterhin – und vermutlich leider auch noch länger – Austin Steed, der nach seiner Operation und einer anschließenden Entzündung derzeit nicht ans trainieren denken kann. Der Rest der Truppe von Coach Bernd Wimmer jun. und seinem Assistent Markus Pinezich ist erfreulicherweise fit und wird alles versuchen, um am Sonntag die Siegesserie der BULLS zu stoppen und eine eigene zu beginnen. Das Team ist topmotiviert und hofft darauf, dass auch die Fans nicht aufgeben. Immerhin sind die SWANS (hinter den BULLS) das zweitstärkste Heimteam der Liga und das sicher auch aufgrund des legendären Gmundner Publikums. Also haben auch wir einen Ruf zu verlieren, daher auf in die Halle und volle Unterstützung von den Rängen der hoffentlich vollen Halle!!

Schenken wir den Müttern zum Muttertag einen spannenden Abend mit netten Leuten!

GO SWANS GO

Quelle: Swans Gmunden, 13. Mai 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.