96:93 Erfolg in Spiel 1! Trices Dreier bringt den Sieg in letzter Sekunde

1:0 für die MHP RIESEN! Dank eines 96:93 Siegs nach Verlängerung beim Hauptrundenersten ratiopharm ulm haben die MHP RIESEN Ludwigsburg mit Spiel 1 des Viertelfinales die Führung in der „best of five“-Derbyserie übernommen. Der Held des Abends war Rocky Trice, dessen Dreier in der Schlusssekunde für die Entscheidung sorgte.

0,6 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung zischte Rocky Trices Dreier durch die Ulmer Reuse. Was folgte waren Jubelstürme beim mitgereisten Ludwigsburger Anhang und eine 1:0 Serienführung der MHP RIESEN. Trice war mit 25 Punkten zudem der Topscorer im ersten Viertelfinale. Als Team verwandelten die Ludwigsburger starke 52 Prozent aus der Dreipunktedistanz. „Das war ein Sahnetag“, stellte Headcoach John Patrick nach dem Match fest.

Der Tag hatte zunächst schon mit einer guten Nachricht begonnen, schließlich gab Chad Toppert nach seinen Rückenproblemen den Daumen hoch und feierte sein Comeback. Mit vier Dreiern fiel Topperts Rückkehr bemerkenswert aus. Bei den Ulmern meldete sich Braydon Hobbs (18 Punkte) zurück. Auch dieser Rückkehrer schrieb ordentlich am Drehbuch dieses „Basketball-Thrillers“ mit, denn seine Dreier sorgten erst dafür, dass es zu einer „Overtime“ gekommen war.

Die Gastgeber gingen durch die Vertragsverlängerung von Tim Ohlbrecht und der MVP-Wahl von Raymar Morgan euphorisiert in Spiel 1. Doch die Ludwigsburger starteten davon unbeeindruckt und gingen mit 7:4 in Führung. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel schnappte sich Ulm durch Dreier dennoch einen kleinen Vorteil (19:22). Im zweiten Durchgang gelang den Barockstädtern 4 Minuten kein weiterer Punkt. Ulm nutzte dies, um sich erstmals im Match abzusetzen (19:33 aus Sicht der MHP RIESEN). Anschließend kämpfte sich das Team von John Patrick aber zurück. Toppert und Hammonds trugen mit ihren Dreiern wesentlich zu einer Aufholjagd bei, die Toppert dann auch mit der Pausensirene krönte: der Dreier saß, Ludwigsburg führte 39:38!

Nach der Pause übernahm Rocky Trice das Kommando. Mit seinen Distanzwürfen trumpfte er an alter Wirkungsstätte groß auf. Ludwigsburg blieb so gut im Rennen und als es ihm DJ Kennedy schließlich nachmachte, hatten die Barockstädter nach 30 Spielminuten einen 65:56-Vorsprung auf der Habenseite. In einem packenden und emotionalen vierten Viertel drückten die Ulmer und kamen in der Schlusssekunde durch einen Dreipunktewurf von Hobbs zum Ausgleich (83:83). Ludwigsburg wollte zuvor foulen, verpasste aber den Moment.

Es ging in die Verlängerung. In der Extra-Spielzeit behielt das Ludwigsburger Team die Übersicht und hatte in Rocky Trice den entscheidenden Mann auf seiner Seite. Endstand: 96:93 für die MHP RIESEN. Spiel 2 wird am 10. Mai in der MHPARena ausgetragen!

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 19:22, 20:16, 26:18, 18:27, 13:10 (Verlängerung)

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Trice 25, Kennedy 21, Cooley 13, Toppert 12, Hammonds 10, Thiemann 9, Crawford 4, Breunig 2, Loesing, McCray, Serie n.e.

Punkte ratiopharm ulm: Morgan 21, Babb 18, Hobbs 18, Rubit 12, Prather 10, Braun 8, Günther 2, Tadda 2, Wohlfarth-Bottermann 2, Ferner n.e., Pape n.e.

Schiedsrichter: Benjamin Barth, Moritz Reiter, Johannes Hack

Zuschauer: 6.200 (ausverkauft)

Teamstatistik MHP RIESEN Ludwigsburg: 48% FG, 52 % 3P, 82 % FW, 16 Assists, 36 Rebounds, 5 Steals, 16 Turnover

Teamstatistik ratiopharm ulm: 43 % FG, 36 % 3P, 81 % FW, 18 Assists, 38 Rebounds, 11 Steals, 12 Turnover

Die Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): Es war ein unglaublich intensives Spiel auf beiden Seiten. Wir hatten einen Sahnetag von draußen, vor allem von Rocky Trice. Es war ein super Spiel für die Zuschauer, aber nicht für mein Herz. Wir hätten das Spiel auch in der regulären Spielzeit gewinnen können. Die Ansage war zu foulen, um keinen Dreier zuzulassen. In der Verlängerung haben wir dann kühlen Kopf behalten.

Thorsten Leibenath (Headcoach ratiopharm ulm): Erstmal Gratulation an John Patrick und Ludwigsburg. Ich glaube schon, dass die Dreierquote von Ludwigsburg den Unterschied gemacht hat. Wir haben vieles richtig gemacht, besser „inside“ verteidigt und auch besser gereboundet, aber müssen uns trotzdem den Vorwurf machen nicht gewonnen zu haben. Jetzt wollen wir in Ludwigsburg den Ausgleich schaffen.

Der Spielverlauf:

http://www.easycredit-bbl.de/de/n/spielberichte/2016-17/live/2017-05-06-ulm-lud/#specialnavi=32

Quelle: MHP RIESEN Ludwigsburg, 6. Mai 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.