Ohne Mayo nach München

Kurze Verschnaufpause und weiter geht’s: Mit festem Blick auf den fünften Tabellen-Platz geht es im Rennen um eine möglichst günstige Play-Off-Platzierung für die Telekom Baskets Bonn kommenden Donnerstag, den 13.04.2017, nach München. Sprungball im Audi-Dome bei den Bayern ist um 20:30 Uhr. Wie jedes Spiel der easyCredit Basketball Bundesliga live zu sehen bei telekombasketball.de.

Dass die Baskets beim Tabellendritten einen schweren Stand haben werden, war schon im Vorfeld klar. Nun muss Headcoach Predrag Krunic kurzfristig auch noch auf seinen Topscorer und Pointguard Josh Mayo verzichten. Wegen eines Trauerfalls in der Familie musste der US-Amerikaner kurzfristig zurück in die Heimat fliegen. „Beim nächsten Spiel in Braunschweig an Ostermontag wird Josh wieder dabei sein“, erklärt Baskets-Sportmanager Michael Wichterich.

Auch wenn die Chancen der Baskets auf einen Sieg in der bayerischen Landeshauptstadt durch das Fehlen ihres Aufbauspielers nicht gerade steigen, gibt es keinen Grund, sich im Audi Dome an Gründonnerstag zu verstecken. Aktuell scheinen die Baskets auf sicherem Playoffs-Kurs: dennoch zählt jeder Punkt, da das Verfolgerfeld den Rheinländern nach wie vor dicht auf den Versen ist. Mit dem Sieg gegen Bundesliga-Aufsteiger Science City Jena (72:61) am vergangenen Wochenende konnten die Bonner wichtige Punkte sichern, um den fünften Platz zu halten.

Die erste Bonner-Ansage nach München wurde bereits gemacht: Im Dezember unterlagen die Bayern im Hinspiel dem Krunic-Team im ausverkauften Telekom Dome mit 83:95. Die Münchener Mannschaft von Aleksandar Djordjevic ist daher gewarnt und wird das Spiel sicherlich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das Ziel der Baskets im Süden Deutschlands heißt daher, sich möglichst teuer zu verkaufen. Immer auch mit Blick auf ALBA BERLIN, den ärgsten Konkurrenten um Platz fünf, der an Ostersonntag bei Meister Brose Bamberg antreten muss.

Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

  • Telekom Baskets Bonn – Science City Jena 72:61 (BBL)
  • FRAPORT SKYLINERS – Telekom Baskets Bonn 73:74 (BBL)
  • Telekom Baskets Bonn – MHP RIESEN Ludwigsburg 90:86 (BBL)

Zurzeit können die Basketballer des FC Bayern München aus zwei Gründen jubeln: mit einem 83:68-Auswärtserfolg beendeten die Bayern die beeindruckende Rekordserie von Tabellenführer Ulm – und fuhren gleichzeitig ihren zwölften Erfolg nacheinander ein. Zudem haben die Bayern das Play-Off Ticket bereits sicher in der Tasche. Als eine von drei Mannschaften – neben Ulm und Bamberg – ist der FC Bayern München mit fünf Siegen Vorsprung auf den vierten Platz nicht mehr einzuholen und kann befreit aufspielen – auch um noch einmal die Tabellenspitze der Liga anzugreifen.

Der herausragende Bayernakteur beim Sieg in der ratiopharm Arena in Ulm war ein Ex-Bonner. Bryce Taylors erste Station in Deutschland führte ihn in der Saison 2009/2010 an den Rhein, wo er zusammen mit Spielern wie Jared Jordan, Chris Ensminger, John Bowler oder Tim Ohlbrecht Vierter der Hauptrunde, im Viertelfinale gegen Bamberg wegen einer Verletzung jedoch schmerzlich vermisst wurde. Gegen Ulm am vergangenen Spieltag sorgte Taylor von der Bank kommend mit insgesamt 21 Punkten bei einer sagenhaften Feldwurfquote von 87,5%, darunter vier von fünf Dreiern, für den Sieg.

Beim Hinspiel am 6. Dezember 2016 in Bonn gelangen Taylor allerdings nur sechs Punkte. Topscorer für die Bayern war mit 19 Punkten Ex-NBA-Spieler Nick Johnson. Dem Spiel drückte damals ein anderer Akteur seinen Stempel auf: Bonns Ryan Thompson war nicht zu stoppen und krönte seine Leistung mit 31 Punkten. Ob der Bonner Guard am Donnerstag an seinen Auftritt vom Nikolaustag anknüpfen kann, ist allerdings fraglich. Hinter seinem Einsatz in München steht wegen der Beckenknochenprellung aus dem Spiel gegen Ludwigsburg noch ein Fragezeichen.

Die letzten drei Begegnungen des FC Bayern München:

  • ratiopharm ulm – FC Bayern München 68: 83 (BBL)
  • FC Bayern München – Sciece City Jena 98:68 (BBL)
  • Basketball Löwen Braunschweig – Fc Bayern München 58:80 (BBL)

Bilanz

Telekom Baskets Bonn – FC Bayern München

Siege: 5
Niederlagen: 6
in Bonn: 4 Siege, 2 Niederlagen
in München: 1 Sieg, 4 Niederlagen

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

  • easyCredit BBL – So. 23. April 2017 – 15:30 Uhr Telekom Baskets Bonn vs. BG Göttingen
  • easyCredit BBL – Mo. 1. Mai 2017 – 15:30 Uhr Telekom Baskets Bonn vs. EWE Baskets Oldenburg

Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

  • Baskets Online-Ticket-Shop: www.baskets.de/ticketshop
  • General-Anzeiger Vorverkaufsstellen
  • Eventim-Vorverkaufsstellen
  • Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14
  • Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt)
  • Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome)
  • An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn

Quelle: Telekom Baskets Bonn, 12. April 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.