Saisonendspurt am Berliner Platz Teil 1: Nürnberg Falcons vs. Gotha

Nürnberg – Head Coach Ralph Junge nennt es „die Kür“, auf den Postern und Flyern der Nürnberg Falcons wird derweil vom Saisonendspurt am Berliner Platz gesprochen. Gemeint sind die letzten drei Heimspiele der Saison. Den Anfang macht das Duell mit den OeTTINGER Rockets Gotha am kommenden Samstag, dem 28. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Dabei wird vor allem ein Spieler der Gäste im Fokus stehen – Robert Oehle.

Der 2,09 Meter große Innenspieler hielt Nürnberg zwei Jahre lang die Treue und machte sich seinen Wechsel nach Thüringen im vergangenen Sommer alles andere als leicht. „Es ist mir wirklich sehr schwer gefallen, weil in Nürnberg wirklich alles gepasst hat“, gibt der 28-Jährige zu. Nach einer, für den Verein holprigen Hinrunde, fanden die Rockets nach dem Trainerwechsel im Januar unter Ivan Pavic schnell zurück in die Erfolgsspur. Robert Oehle hatte einen großen Anteil daran und wurde von den Fans in Gotha, Erfurt und Umgebung zum Spieler des Monats Februar gewählt. Zwar gab es jüngst eine 71:80-Heimniederlage gegen Hamburg, die Playoffs sollten in den restlichen drei Spielen aber trotzdem erreicht werden. „Gotha hat einen exzellent besetzen Kader. Wir freuen uns auf ein unterhaltsames Spiel und wollen an die starken Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen“, sagt Nürnbergs Trainer Ralph Junge mit Blick auf das Spiel gegen den Tabellensechsten der ProA.

Sebastian Schröder: „Wir wollen unseren besten Basketball spielen“

Die guten Leistungen, von denen der Coach spricht, kamen genau zum richtigen Zeitpunkt. Gegen die direkten Konkurrenten Essen und Baunach wurden wichtige Siege eingefahren und beim Spiel gegen Weißenfels zeigten die Mittelfranken, dass sie auch gegen die Top-Teams der Liga mithalten können. Durch das 75:77 in Baunach wurde zudem endgültig der Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht. Wer jetzt aber erwartet, dass die Nürnberg Falcons die restlichen Saisonspiele mit angezogener Handbremse angehen werden, hat die Rechnung ohne Sebastian Schröder gemacht. „Wir wollen in den letzten Spielen der Saison noch einmal unseren besten Basketball zeigen. Das sind wir auch unseren Fans schuldig, die uns seit dem Sommer so grandios unterstützt haben“, so der Kapitän. Gegen die OeTTINGER Rockets sind die Falcons zwar klarer Außenseiter, doch das waren sie auch im Hinspiel und dieses ging bekanntlich mit 66:80 an Nürnberg. Robert Oehle verpasste das Spiel krankheitsbedingt. Am Samstag wird er mit dabei sein, was nicht zuletzt Sebastian Schröder sehr freut: „Es macht immer großen Spaß, gegen Freunde und ehemalige Teamkollegen zu spielen. Vielleicht können wir ja Gotha ein Bein stellen, die noch um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs kämpfen.“

Die Partie zwischen den Nürnberg Falcons und den OeTTINGER Rockets Gotha findet am Samstag, den 18. März 2017 im BBZ am Berliner Platz statt. Tip-off ist um 19.30 Uhr. Die Tickets für das Duell gibt es bei www.ticketmaster.de, bei Nürnberg Ticket am Ludwigsplatz und an der Abendkasse. Vier Tage später, am 22. März, empfangen sind die NINERS Chemnitz in Nürnberg zu Gast. Dann kommt es zum nächsten Wiedersehen und zwar mit Ex-Kapitän Michael Fleischmann.

Quelle: Nürnberg Falcons, 16. März 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.